Aktion der Offenbacher Polizei

Polizei sortiert in Weiskirchen Unbo(o)tmäßiges aus

+

Rodgau/Offenbach - Boote auf Anhängern, wie sie in der Ferienzeit häufig auf Autobahnen zu sehen sind, hat die Offenbacher Polizei jetzt unter die Lupe genommen.

Zusammen mit „Experten“ von der Wasserschutzpolizei kontrollierte sie auf der A 3-Raststätte Weiskirchen in Richtung Süden vornehmlich diese Verkehrsteilnehmer, fast 40 waren es am Ende. „Ein großes Problem ist die Überladung“, sagte der Offenbacher Polizeisprecher Michael Malkmus. Allzu oft unterliegen die Besitzer nämlich der Versuchung, das Boot mit normalem Gepäck zu füllen und den Anhänger somit zu überfordern. Und so mussten in der Tat einige Bootsanhänger umgeladen werden. Gestohlene Wasserfahrzeuge – auch das ist ein großes Thema für die Polizei – entdeckten die Beamten in Weiskirchen nicht. Dafür machten sie quasi nebenbei die eine oder andere wichtige Entdeckung, etwa Fahrräder, bei denen der dringende Verdacht besteht, dass sie gestohlen wurden, oder verkehrsuntaugliche Gefährte. Ein mit fünf rumänischen Staatsbürgern besetzter Lastwagen mit britischen Kennzeichen etwa musste sofort aus dem Verkehr gezogen werden; die Aufbaukonstruktion war völlig durchgerostet.

re

Quelle: op-online.de

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion