Unfreiwilliger Zwischenstopp

Polizeikontrolle auf der Raststätte Weiskirchen

+

Rodgau - Eine Zwangspause auf der Raststätte Weiskirchen mussten gestern Reisebusse und Pkw einlegen. 50 Männer und Frauen von Zoll, Polizei und Landeskriminalamt suchten nach Schmuggelware, Diebesgut, Waffen und Drogen.

Interesse bestand natürlich auch an per Haftbefehl gesuchten Personen. Und es ging um Verstöße gegen Aufenthaltsbestimmungen. Ein Drogenspürhund schnüffelte am Gepäck, der Zoll durchleuchtete Koffer und Taschen in einem Spezialwagen. Urkundensachverständige des Landeskriminalamts nahmen Ausweise unter die Lupe. Die Beamten der Verkehrsinspektion kümmerten sich um die Fahrzeugsicherheit und die Einhaltung von Lenk- und Ruhezeiten. Vier Reisebusse und 88 Passagiere wurden kontrolliert; hinzu kamen einige Pkw.

Ein Pkw-Fahrer hatte Drogen genommen. Sechsmal bestand Verdacht auf illegalen Aufenthalt, zwei Verdächtige wurden festgenommen. Eine Frau wird ausgewiesen und heute in ihre Heimat Serbien zurückgeflogen. Ein Busfahrer saß viel zu lange hinterm Steuer; ihm drohen bis zu 1000 Euro Bußgeld. Die Frontscheibe eines Busses war gerissen. Dafür gab es eine von insgesamt vier Ordnungswidrigkeitsanzeigen. (bp)

Polizeibeamte müssen belastbar sein

Quelle: op-online.de

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion