Zwei Jugendliche bedrohen und schlagen 15-Jährigen

Räuberische Erpressung wegen 20 Euro

+

Rodgau - Die Polizei ermittelt derzeit wegen einer räuberischen Erpressung in Nieder-Roden. Zwei Jugendliche sollen einen 15-Jährigen bedroht und geschlagen haben.

In Nieder-Roden haben laut Polizei gestern Abend gegen 18.15 Uhr zwei Jugendliche einen 15-Jährigen in der Turmstraße bedroht und geschlagen. Dabei ging es wohl um Schulden in Höhe von 20 Euro. „Täter und Opfer kannten sich“, sagte uns ein Polizeisprecher aus Offenbach auf Nachfrage. Um die offene Rechnung zu begleichen, bedrohten zunächst ein 14- und 15-jähriger Täter das Opfer. Nachdem der Jugendliche die geforderten 20 Euro nicht herausrücken wollte, erhielt er einen Schlag in die Rippen. Anschließend ließen ihn die Täter nach Hause gehen. Der 15-Jährige informierte seine Eltern über den Vorfall, die prompt die Polizei alarmierten. Die Beamten statteten den zwei Jugendlichen kurze Zeit später Hausbesuche ab. Einer der beiden Täter war der Polizei bereits bekannt. Er war zuvor bei zwei Diebstählen erwischt worden. Nun muss er sich ebenso wie sein 14-jähriger Kumpel wegen räuberischer Erpressung verantworten. Die Ermittlungen dauern an. Zeugen, die die Auseinandersetzung mitbekommen haben, werden gebeten sich unter der Rufnummer 069/8098-1234 bei der Polizei zu melden.

dr

Quelle: op-online.de

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion