Aus versuchtem Trickdiebstahl wird Raubüberfall 

92-Jährige erst bequatscht und dann überfallen

+
Symbolbild

Rodgau - Eine 92 Jahre alte Frau ist gestern von noch unbekannten Tätern überfallen worden. Zuvor versuchten die Räuber die Dame mit einem Trickdiebstahl zu beklauen.

Wie uns die Polizei auf Nachfrage berichtete, ist in Nieder-Roden eine 92-jährige Frau dreist überfallen worden. Die Seniorin war gestern gegen 11 Uhr auf der Ober-Rodener-Straße mit ihrem Rollator unterwegs, als plötzlich ein silbernes Auto neben ihr anhielt. Ein Mann und eine Frau stiegen aus dem Wagen und fragten die Dame nach dem Weg zum nächsten Krankenhaus. Nachdem sie eine Antwort erhielten, wollten sich die Gauner bei der Seniorin „bedanken“ - per Halskettentrick. Die noch unbekannte Frau versuchte der Senioren eine billige Halskette umzulegen, um so an die wertvollen Goldketten der Dame zu gelangen. Die 92-Jährige wehrte sich jedoch zunächst dagegen. Der Mann packte jedoch sofort zu und hielt die Seniorin fest. So kamen die Räuber gewaltsam an ihre Beute. Die zwei Unbekannten stiegen anschließend zurück in das Fahrzeug und flüchteten mit zwei Goldketten. Am Steuer des Wagens saß eine dritte Person.

Die Polizei sucht nun dringend Zeugen, die Hinweise auf die Räuber geben können. Die gesuchte Frau war etwa 1,70 Meter groß und 40 Jahre alt, hatte schwarze lange Haare, die zusammengebunden waren und trug eine dunkle Hose sowie einen weißen Pullover mit Aufdruck. Der Mann war etwa 1,75 Meter groß. Weiteres ist zu den Tätern bisher nicht bekannt. Die Seniorin wurde bei dem Überfall glücklicherweise nicht verletzt. Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können, oder den versuchten Trickdiebstahl mit anschließendem Raubüberfall beobachtet haben, melden sich bitte bei der Polizei unter der Rufnummer 069/8098-1234.

In Gewaltkonflikten richtig verhalten

dr   

Quelle: op-online.de

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion