Kein Durchkommen für Fußgänger

Brücke ohne Zukunft?

+
Die Holzbrücke über die Rodau ist in einem maroden Zustand.

Rodgau - Gesperrt - was nun? Diese Frage stellt sich bei der Fußgängerbrücke am Alten Weg. Die Holzbrücke über die Rodau ist in einem maroden Zustand. Seit Sommer 2013 ist sie sicherheitshalber gesperrt. Damit hat sie ihre erwartete Lebensdauer auch erreicht.

Die Brücke wurde 1986 gebaut und war auf eine Nutzungszeit von etwa 25 Jahren ausgelegt, wie die Stadtverwaltung berichtet. Was nun? Abriss und Neubau der Brücke würden rund 38.000 Euro kosten, wie der zuständige Fachdienst ermittelt hat. Allerdings gibt es dazu bisher keinen Beschluss der städtischen Gremien. Deshalb ist kein Geld im Haushaltsplan vorgesehen. Unklar ist, ob eine separate Fußgängerbrücke überhaupt noch notwendig ist. Die Straßenbrücke wurde 2012 verbreitert und hat jetzt einen Gehweg an der Nordseite. eh 

Quelle: op-online.de

Kommentare