Betrüger erschwindeln sich Ersparnisse

Seniorin fällt auf „Enkeltrick“ rein

+

Jügesheim - Als zirka 25 Jahre alt, 1,60 Meter groß und schlank wird die Frau beschrieben, die gegen 11.30 Uhr an der Weiskircher Straße zur Geldübergabe bei einer hilfsbereiten Oma erschien.

Die Seniorin dachte, dass sie nach Anrufen ihres vermeintlichen Enkels, der Geld für einen Autokauf brauchte, helfen müsse. Tatsächlich war sie auf Betrüger hereingefallen. Die südosteuropäisch aussehende „Bekannte“ des vermeintlichen Enkels hatte ihre schwarzen Haare zum Zopf gebunden und eine schwarze Umhängetasche dabei. Mit den Ersparnissen der Jügesheimerin ist diese nun auf und davon. Die Polizei bittet Zeugen, die die Geldübergabe oder verdächtige Personen und Fahrzeuge beobachtet haben, sich unter Tel.: 069/8098-1234 zu melden.

Tipps: So fallen sie nicht auf den Enkeltrick rein!

siw

Quelle: op-online.de

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion