TGS und TGM SV planen Fusion 2016

Jügesheimer Vereine suchen neuen Namen

+
Es gab bereits einmal den Versuch einer Fusion, der Zusammenschluss scheiterte allerdings am Votum der TGS-Mitglieder.

Jügesheim - Die beiden großen Jügesheimer Sportvereine suchen einen Namen für den neuen Verein, der aus der Fusion von TGM SV und TGS entstehen soll. Beide Partner wollen im Frühjahr 2016 im zweiten Anlauf über den Zusammenschluss entscheiden.

Bei der Namenssuche setzt der TGS-Vorstand auf die Kreativität der Mitglieder. In einem Brief an alle Turngesellen bittet Vorsitzende Heide Klabers um einfallsreiche Vorschläge bis zum 15. September. Beim ersten, gescheiterten Anlauf zur Fusion im Jahr 2011 hatten sich beide Vereine für den Namen „Rodgauer Sport- und Kulturgemeinschaft Jügesheim“ (RSK) ausgesprochen. An zweiter Stelle landete der Vorschlag „Kultur- und Sportgemeinschaft Jügesheim“.

Diese Namen waren das Ergebnis intensiver Überlegungen gewesen. So entstand das Wort „Gemeinschaft“ aus den Namensteilen „Gemeinde“ (TGM) und „Gesellschaft“ (TGS). Sowohl der Breitensport als auch kulturelle Angebote sollten sich im Vereinsnamen wiederfinden.

Lesen Sie dazu auch:

Vereine fusionieren: Aus vier macht zwei

Fusion von TGS und TGM SV geplatzt

Heftige Debatte zur gescheiterten Vereinsfusion

Nun sind neue Ideen gefragt. Die Vorstände wollen aus allen Einsendungen drei Vorschläge auswählen. Mitglieder beider Vereine stimmen dann über den neuen Namen ab. Diese Abstimmung soll bei einem Informationsabend am Freitag, 16. Oktober, um 19 Uhr in der Aula der Georg-Büchner-Schule stattfinden. Eine Talkrunde am 11. Dezember dreht sich um die Frage: „Vereine – seid ihr noch zu retten?“

Bereits jetzt werben TGS und TGM SV verstärkt um Familienmitgliedschaften, um die Fusionsabstimmung auf eine breite Basis zu stellen. Kinder und Jugendliche haben in der TGM SV kein eigenes Stimmrecht, in der TGS erst ab dem 16. Geburtstag. Die Entscheidung über die Fusion ist für nächstes Frühjahr geplant. Bis zur ersten Mitgliederversammlung des neuen Vereins sollen zunächst beide Vorstandsteams im Amt bleiben. (eh)

Kein Sieger im Jügesheimer Gruppenliga-Derby

Quelle: op-online.de

Kommentare