Frauen erbeuten Goldkette

Trickbetrug auf offener Straße

Jügesheim - Mit einer üblen Masche und massiven Ablenkungsmanövern ist es skrupellosen Trickbetrügern gelungen, eine 75 Jahre alte Frau zu berauben. Sie klauten der Dame ihre Goldhalskette mit Anhänger im Wert von 200 Euro.

Die Tat ereignete sich gestern gegen Mittag im Jügesheimer Nordring. Dort war die Seniorin aus Jügesheim gerade mit ihrem Rollator unterwegs, als Höhe der Carl-Orff-Schule ein helles Auto neben ihr anhielt. Zwei Frauen stiegen aus und fragten nach dem Weg zum nächsten Krankenhaus. Hierzu breiteten sie eine Landkarte aus. Plötzlich versuchten die Frauen, ihrem Opfer unter Nennung fadenscheinigen Gründen, eine Schmuckkette um den Hals zu legen, was die 75-Jährige allerdings abwehrte. Schließlich warfen die beiden Täterinnen die minderwertige Kette auf den Boden, stiegen zu ihrem Chauffeur ins Fahrzeug und brausten davon. In diesem Moment stellte die Rentnerin dann den Verlust ihres eigenen, wertvollen Goldschmucks fest.

Laut Beschreibung sollen die Trickdiebinnen etwa 1,50 Meter klein sein. Eine ist dick, die andere von schlanker Statur. Auffällig waren bei der schlanken Trickbetrügerin zwei deutlich sichtbare Goldzähne. Kurze Zeit nach der Tat in Jügesheim wandte das Gaunertrio nach Angaben der Polizei dieselbe Masche in Maintal an und erbeutete ebenfalls bei einer Seniorin eine Goldkette. Zeugenhinweise nimmt die Kriminalpolizei in Offenbach unter der Nummer 069/80981234 entgegen. (bp)

Die Tricks der Daten-Hacker

Die Tricks der Daten-Hacker

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion