Trickdiebe in Nieder-Roden unterwegs

Senior (81) ganz übel hereingelegt

Nieder-Roden - Zwei Trickbetrüger haben am Dienstag einen 81-Jährigen Nieder-Röder böse hereingelegt. Offenbar hatten sie den Senior dabei beobachtet, wie er am Geldautomaten Bares abhob, denn sie sprachen ihn auf dem Heimweg unter einem Vorwand („Wir kennen uns von früher von der Arbeit“) aus dem Auto heraus an.

Einer der Täter begleitete den Rentner dann gegen 14.45 Uhr nach Hause in die Sudetenstraße und bot ihm in dessen Wohnung billige Lederimitate für 500 Euro an. Dem Mann kam das verdächtig vor. Er verwies den Fremden seiner Wohnung. Erst später bemerkte das Opfer, dass alles Geld in der Wohnung weg war und die Wohnungstür die ganze Zeit über offen gestanden hatte. Die Betrüger waren mit einem schwarzen Auto (vermutlich neueres VW-Golf-Modell) mit Wiesbadener Kennzeichen unterwegs. Einer ist 30 bis 40 Jahre alt, 1,70 bis 1,75 Meter groß, schmale Gestalt, glattes dunkelbraunes Haar, gebräunte Haut, dunkel gekleidet mit einer blauen Hose. Die Person sprach akzentfreies Deutsch und hatte eine dunkle Plastiktüte dabei. Komplize: etwa 60 Jahre, kurze dunkle Haare, helle Haut. Hinweise zu den Trickdieben nimmt die Polizei unter Telefonnummer 069/8098-1234 entgegen.

bp

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion