Braut fährt ohne Mann weiter

Unterwegs zum Standesamt: Paar baut Unfall auf B45

+

Rodgau - Auf dem Weg zum Standesamt nach Babenhausen baut ein angehendes Ehepaar auf der B45 einen Unfall. Die Folge: Die Frau setzt die Fahrt mit Gästen der Feier erst einmal alleine fort.

Es soll der schönste Tag im Leben sein - die Hochzeit. Für ein angehendes Ehepaar hatte der heutige Tag aber alles andere als gut begonnen. Am Mittag gegen 13.30 Uhr baute das Paar auf der B45 bei Rodgau einen Unfall. Nach Angaben des Bräutigams war er mit seiner Zukünftigen auf dem Weg zum Standesamt nach Babenhausen, als er zwischen Dudenhofen und Babenhausen von der Fahrbahn abkam. Das Paar verletzte sich laut Angaben der Polizei glücklicherweise nicht, so dass Hochzeitsgäste, die an der Unfallstelle vorbeikamen, die Braut in ihr Auto setzten - die Fahrt führte ohne den Verlobten zum Standesamt.

Der Mann wickelte noch die Formalitäten mit der Polizei und dem Abschleppdienst ab. Anschließend fuhren Bekannte den Bräutigam zu der schon wartenden Hochzeitsgesellschaft - es dürfte auf jeden Fall einer der ereignisreichsten Tage der Verliebten gewesen sein. Die Polizei sucht nun unter 06183/911-550 noch nach Unfallzeugen. Erst vor wenigen Tagen veröffentliche Polizei in Hofheim einen Fall, bei dem die Braut auf der Autobahn in einer Vollsperrung feststeckte - doch sie bekam Hilfe von unerwarteter Seite. (dani)

Verrückte Plätze zum Heiraten

Quelle: op-online.de

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion