Unfall auf parallel zur A3 verlaufender Udenhoutstraße

Schwerverletzter und Vollsperrung nach Frontalcrash

Weiskirchen - Auf der parallel zur A3 verlaufenden Udenhoutstraße kommt es heute Mittag zu einem Frontalzusammenstoß zweier Autos. Die Fahrer müssen ins Krankenhaus gebracht werden, der ältere der beiden erleidet gar schwere Kopfverletzungen.

Nach einem Frontalzusammenstoß war die parallel zur A3 verlaufenden Udenhoutstraße (Gemarkung Weiskirchen) heute Mittag voll gesperrt. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war gegen 13 Uhr ein 21-jähriger Autofahrer aus noch unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten und dort mit einem zweiten Wagen kollidiert. Während der 21-Jährige leichte Blessuren am Kopf und am Bein davontrug, erlitt der 60-Jährige im zweiten Auto offenbar eine schwere Kopfverletzung. Die Männer aus Obertshausen und Rodgau kamen jeweils ins Krankenhaus. An beiden Autos entstand Totalschaden. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer 06104/6908-0 zu melden. (dani)

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion