Sport-Holzfäller, Traktor-Oldtimer und Fleischwurst

Versteigerung: Großes Fest rund ums Holz

+
Holzversteigerung im Kleinformat: Wolfgang Walter vom Gesangverein Germania hat dieses Erinnerungsstück angefertigt.

Dudenhofen - Das größte Winterwaldfest Rodgaus wird am Samstag, 9. Januar, an der Gänsbrüh gefeiert. Zur Holzversteigerung erwartet der Gesangverein Germania wieder Gäste aus der ganzen Region.

Die Brennholz-Auktion nach historischem Vorbild ist nur ein kleiner Teil des Programms: Sport-Holzfäller, Traktor-Oldtimer, ein Holzsägekünstler und das Sägewerk bieten viel fürs Auge. Dazu gibt es heiße und kalte Getränke, Erbsensuppe aus der Gulaschkanone und die traditionelle heiße Fleischwurst aus dem Kessel. Das Programm beginnt bereits um 11 Uhr, die Versteigerung um 13 Uhr.

Zu den Höhepunkten des Tages dürfte die Sportholzfäller-Show gehören. Mit Axt und Kettensäge verarbeiten die Dengler-Brüder aus Widdern (Baden-Württemberg ganze Baumstämme zu Kleinholz, Scheiben und Holzscheiten. Außerdem zeigt der Deutsche Meister und Team-Weltmeister der Waldarbeiter, Marco Trabert, sein Können. Holzsägekünstler Michael Gomersky lässt die Späne fliegen. Sein Schnitzmesser ist die Kettensäge. Aus massiven Holzblöcken arbeitet er lebensecht wirkende Tiere und andere Figuren heraus.

Eine Oldtimer-Ausstellung zeigt Traktoren und alte Landmaschinen. Der älteste und der am besten restaurierte Oldtimer-Traktor werden prämiert. Auch die Arbeit mit einem Holzrückepferd wird vorgeführt. Die mächtigen Kaltblüter zogen früher die Stämme aus dem Wald, als es dafür noch keine schweren Maschinen gab.

Bei der Holzversteigerung kommen 42 Raummeter Buchenholz unter den Hammer. Sänger haben die Stämme in Stücke geschnitten, gespalten und aufgesetzt. Das Mindestgebot beträgt 61 Euro pro Raummeter. Das Brennholz ist nicht zum sofortigen Verbrauch bestimmt. Es muss noch etwa drei Jahre lagern und trocknen, bevor es für behagliche Wärme sorgen kann. Aus Sicherheitsgründen ist der Abtransport des ersteigerten Holzes erst ab 16 Uhr möglich.

Das mobile Holzsägewerk schneidet Stammholz in Bretter oder Kanthölzer. Der Preis beträgt 50 bis 55 Euro pro Festmeter. Wer die Dienste des Sägewerks in Anspruch nehmen möchte, sollte sich bei Wolfgang Walter unter s 0170/2166295 anmelden.

Holzversteigerung im zweiten Anlauf

Zum Rahmenprogramm gehören Auftritte der Jagdhornbläser der Weiß-Blauen Jagdgesellschaft, der Line-Dance-Gruppe des 1. FC Germania Ober-Roden und der Band „Urig & echt“ aus dem Odenwald. Edelholzkönigin Vanessa Nenner übergibt ihr Amt an Christina Woetzel. Der Waldkindergarten „Die Wühlmäuse“ und die Wald-AG der Heinrich-Böll-Schule bieten Spiel- und Bastelmöglichkeiten für Kinder an.

Parkplätze für Autofahrer sind ausgeschildert. Um ein Verkehrschaos zu vermeiden, wird die Zufahrt am Samstag zur Einbahnstraße; der abfließende Verkehr wird über die Feldwege geführt. Wer mit der S-Bahn anreist, kann einen Taxi-Zubringerdienst zur Gänsbrüh nutzen.(eh)

Quelle: op-online.de

Kommentare