Krippenspiel in St. Nikolaus in Jügesheim

Schöne Rollen für alle

Haben die Hirten etwa schon wieder die Geschenke vergessen? (c)Foto:

Jügesheim - Beim Krippenspiel in St. Nikolaus machen 24 Jungen und Mädchen im Alter von fünf bis zwölf Jahren mit. So viele Teilnehmer wie noch nie. Für sie alle müssen genügend Rollen gefunden werden.

„So viele Teilnehmer hatten wir noch nie“, sagt Andrea Köneke. Beim Krippenspiel in St. Nikolaus machen 24 Jungen und Mädchen im Alter von fünf bis zwölf Jahren mit. Die Pastoralreferentin blickt auf 16-jährige Erfahrung zurück und wartet, bis die Zahl der Interessierten feststeht – und passt dann das Stück an. Schließlich soll jeder mitspielen können.

Wegen der großen Zahl von Darstellern hat sie die Rollen erweitert: statt eines Verkündigungsengels sind es nun vier himmlische Vertreter und sechs Hirten. Doch auch wenn die Nachfrage groß ist, die Zahl der Mitspieler kann nicht beliebig erweitert werden. Selbst wenn es die Fantasie der Regisseurin zuließe, räumlich sind der Größe der Gruppe Grenzen gesetzt: Der Platz vor dem Altar muss reichen.

Ansonsten soll das Krippenspiel mit relativ wenig Aufwand verbunden sein und insbesondere für die Schüler nicht in Stress ausarten. Das bedeutet auch, dass die Rollen nicht mit allzu viel Text verbunden sind. Denn in der Schule stehen am Jahresende meistens viele Arbeiten an. „Deswegen haben die Einzelnen nur ein oder zwei Sätze zu sprechen“, erklärt die Gemeindemitarbeiterin.

Mit Punsch und Nussknacker - Weihnachtliche Hörbücher

Für die Kostüme stöbern die Kinder daheim nach passenden Utensilien. Sechs Hirten einzukleiden bedeutet: sechs Hüte und sechs Westen müssen her. Wer keine Weste hat, bindet sich ein kariertes Tuch um als Cape. „Die Familien geben sich viel Mühe, um schöne Accessoires beizusteuern“, erzählt Köneke. Bei der Probe ist die Pastoralreferentin zufrieden: Wenn die Hirten ihre Geschenke nicht vergessen und alle in die Mikrofone sprechen, wird die Aufführung heute sicher schön. (siw)

Quelle: op-online.de

Mehr zum Thema

Kommentare