Budenzauber rund um St. Nazarius-Kirche

Neue Ideen für Adventsmarkt

Ober-Roden - Die Sperrung der Triftbrücke und die damit verbundenen Staus und Umleitungen gehen Autofahrern schon nach zwei Tagen auf die Nerven. Dem Ober-Röder Adventsmarkt eröffnen die Verkehrsbehinderungen indes neue Perspektiven.

Die Buden, Stände und Zelte des Adventsmarktes schlängeln sich vom 27. bis zum 29. November erstmals u-förmig um die St. Nazarius-Kirche. Neue Ideen waren gefragt, weil wegen der Reparatur der Triftbrücke die Ober-Röder Ortsdurchfahrt als Umleitung dient und nicht wie in den vergangenen Jahren gesperrt werden kann. „Aus einem Problem wurde eine gute Gelegenheit“, sagt Gewerbevereinsvorsitzender Manfred Rädlein: Der Adventsmarkt bekommt mit dem Kirchplatz in der Heitkämperstraße und dem „Dinjerhof“ in der Pfarrgasse zwei Schwerpunkte. Die Kirchgasse ist das verbindende Element. Dort wird ein Märchen-Winterwald aufgebaut.

Der Gewerbeverein verspricht einen Markt mit Speisen aus aus vieler Herren Länder, regionalem Kunsthandwerk, weihnachtlichen Spezialitäten, dampfenden Glühgetränken aus allen möglichen Fruchtsorten und dem traditionellen Kinderkarussell. Musik und Gesang von Rödermärker Künstlern umrahmen das besinnlich-bunte Treiben. Unter anderem treten der Frohsinn-Frauenchor, der Musikverein 03, die Europasonggruppe der Nell-Breuning-Schule und eine Band des Jazzclubs auf.

Der Ober-Röder Adventsmarkt wird am Freitag, 27. November, um 19 Uhr eröffnet. Samstags dauert er von 13 bis 23 Uhr, sonntags von 13 Uhr bis in die Abendstunden. Am Programm beteiligen sich nicht nur Vereine, Kindergärten und kirchliche Gruppen, sondern auch die Stadtbücherei. Am Sonntag dreht sich von 10 bis 18 Uhr alles um gedruckten oder digitalen Lesestoff. Bibliothekarin Brigitte Stenske und ihre Mannschaft beantworten Fragen zur Online-Ausleihe und e-Book-Readern. Bernhard Nowak lädt Kinder um 15.30 Uhr ins Bilderbuchkino ein, ab 16.30 Uhr liest Jochen Schick vor. (lö)

Adventsmarkt in Ober-Roden

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Archiv

Kommentare