Köhl mit „Red Dot Award“ ausgezeichnet

Bürostühle aus Ober-Roden gewinnen Design-Oscar

Diese Stühle aus Ober-Roden wurden mit einem der renommiertesten Designpreise der Welt ausgezeichnet.

Ober-Roden - Der Büromöbelspezialist Köhl hat einen der begehrtesten Designpreise der Welt gewonnen: Seine Stuhlserie „Anteo Alu“ wurde in Essen mit dem „Red Dot Award“ prämiert. Teilnehmer aus 57 Nationen hatten rund 5 200 Modelle und Innovationen angemeldet.

Doch nur an Produkte, die sich durch hervorragende Gestaltung von der Masse abheben, vergibt die internationale Jury das Qualitätssiegel. „Anteo Alu“ ist die neue Dreh- und Konferenzstuhl-Serie von Köhl. Sie verbindet Ästhetik mit ergonomischem Sitzkomfort. Eine hohe, markante Rückenlehne mit Aluminium-Schwinge bewirkt eine elegante, schmale Silhouette. Durch hochwertige Materialien und Bezüge unterstreicht das Ober-Röder Unternehmen die edle Ausstrahlung dieses Sitzmöbels. Zum Design kommt eine Vielzahl an Variationsmöglichkeiten wie das „Köhl Airseat-System“. Bei diesem Konzept werden Wirbelsäule und Muskulatur durch mehrdimensionale Bewegungen stimuliert und mobilisiert. Diese neue Serie ist wie alle Möbel aus schadstoffarmen Materialien gefertigt und mit nachhaltigen, umweltschonenden Verfahren produziert.

41 unabhängige Experten aus aller Welt sollen die hohe Bewertungskompetenz des „Red Dot“ garantieren: Nur freie Designer, Designprofessoren und Fachjournalisten werden in die Jury berufen. Streng, aber fair beurteilen die Experten jeden Wettbewerbsbeitrag nach Kriterien wie Innovation, Qualität, Funktionalität und ökologische Verträglichkeit. Professor Dr. Peter Zec, Initiator des „Red Dot Awards“, stellt klar: „Mit ihren Leistungen stellen die Sieger nicht nur eine außerordentliche gestalterische Qualität unter Beweis, sondern zeigen auch, dass Design ein integraler Bestandteil von innovativen Produktlösungen ist.“

Wohnen mit Rückenschmerzen - Die richtigen Möbel aussuchen

Quelle: op-online.de

Kommentare