Hundefreunde stemmen Maibaum

Mit vereinten Kräften

+
Der 16 Meter hohe Baum verlangte einiges an Kraft, ehe er das Gelände des Clubs der Hundefreunde in Waldacker überragte.

Waldacker - Das hat beim Club der Hundefreunde Tradition: Immer am 1. Mai packen sie gemeinsam an und wuchten einen Maibaum in die Vertikale.

Seit rund 45 Jahren wird auf dem Gelände der Hundefreunde (CHW) in Waldacker am Vormittag eines jeden 1. Mais ein Maibaum aufgestellt und anschließend gebührlich begossen. Ebenso lange tummeln sich jedes Jahr die Gäste auf dem Gelände, um bei Steak, Bratwurst und Kartoffelsalat den strammen Kerl mitten auf dem Platz zu begrüßen – notfalls auch bei eher gemischtem Wetter, wie in diesem Jahr. Die 16 Meter hohe Tanne ist wieder ein echter Waldackerer: eine Spende von Familie Oberhack. Der Weg aufs Grundstück der Hundefreunde war nicht weit und der Verein ist ausgesprochen dankbar dafür. Der stattliche Maibaum verlangte den Helfern einiges an altbewährter Routine ab. Mit dem Seifertschen Nutzfahrzeug wurde der bekränzte Baum die ersten Meter in die Höhe gestemmt, ehe für den Rest reine Kraft und viel Augenmaß erforderlich waren.

Unterstützt von der Siedlergemeinschaft Waldacker und dem Fotoclub Rödermark, die beide ihr Domizil im Vereinsheim des CHW haben, und unter den bewundernden Blicken der Gäste stand der Baum bald kerzengerade in die Höhe und wurde festgezurrt, mit einigen Eimern Wasser und bei den zupackenden Maibaumstellern mit einigen Klaren begossen. Anschließend ging’s mit Leckerem vom Grill, selbstgemachten Salaten und Kuchen zum gemütlichen Teil des Maifeiertages über. Die CHW-Vorstände Udo Neldner und Marlies von Kessler freuen sich schon aufs nächste Fest: „Da bei den Hundefreunden am Vatertag ohnehin ein kleines Agility-Turnier stattfindet, verbinden wir das mit einem Grillfest!“ (chz)

Treibball-Turnier der Hundefreunde Waldacker

Treibball-Turnier der Hundefreunde Waldacker

Quelle: op-online.de

Kommentare