Mehrere Einsätze der Feuerwehr

Großaufgebot rückt wegen Kleinigkeiten aus

+

Rödermark - Zweimal rückte die Feuerwehr am Sonntag mit großem Aufgebot ins Breidert aus, zweimal waren"s aber nur Kleinigkeiten, die den Alarm auslösten. Im Breidertring war gegen 21. 50 Uhr - wieder einmal - Essen auf dem Herd angebrannt.

Da das Alarmstichwort in solchen Fällen Wohnungsbrand heißt und die Feuerwehr mit Schlimmerem rechnen muss, setzte Stadtbrandinspektor Herbert Weber 28 Einsatzkräfte in Marsch, 15 weitere hielten sich im Feuerwehrhaus bereit. Viel mehr als das komplett verqualmte Haus zu durchlüften, hatten sie aber nicht zu tun. Ähnlich verhielt es sich in der Nacht zum Sonntag: Der gemeldete Wohnungsbrand im Holunderweg entpuppte sich als eine brennende Holzverkleidung auf der Terrasse, die die Bewohner selbst gelöscht hatten. Für 32 Freiwillige war die Nacht trotzdem um 0. 33 Uhr vorbei.

Archivbilder

Bilder: Großbrand im Industriegebiet von Ober-Roden

Quelle: op-online.de

Kommentare