Brand in Ober-Roden

Gerümpel brennt in der Gartenstraße

+
Etwa fünf Stunden war die Feuerwehr mit dem Brand und den Nachlöscharbeiten beschäftigt.

Ober-Roden - Ein riesiger Haufen Gerümpel brannte heute Mittag mehrere Stunden lang auf einem Grundstück in der verlängerten Gartenstraße. Das Feuer war um 11.48 Uhr gemeldet worden, die Nachlöscharbeiten zogen sich bis fast um 17 Uhr hin.

Die Einsatzkräfte mussten die mit Metallgestellen und anderem Schrott verkeilten Holzbalken mit einem Radlader auseinander ziehen, um versteckte Glutnester unter Kontrolle zu bringen, erläuterte Einsatzleiter Peter Gotta. Durch einen Löschangriff von zwei Seiten verhinderte die Feuerwehr, dass die Flammen auf Nachbargärten übergriffen.

Die Feuerwehr Ober-Roden war mit rund 25 Männern und Frauen vor Ort; unterstützt wurde sie von rund 25 Kollegen der Feuerwehr Rodgau-Süd. Die Urberacher Wehr hielt sich für eventuelle Paralleleinsätze in Reserve. (ey)

Bilder: Großbrand im Industriegebiet von Ober-Roden

Quelle: op-online.de

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion