Innovationscentrum begleitet etwa 30 Gründungen im Jahr

Gute Adresse für Existenzgründer

Rödermark - Auch nach dem Ende des Gründerbooms 2003 bis 2010 gibt es in Rödermark mehr Unternehmensgründungen als Betriebsschließungen. „Gut vorbereitet in die Selbstständigkeit“ ist das Thema eines Vortrags am nächsten Montag.

Der Vortrag im Innovationscentrum (IC) Rödermark ist Teil der bundesweiten Gründerwoche. Vom 14. bis 20. November sind fast 1400 Veranstaltungen geplant. „Das Ziel dieser Aktion ist, junge Menschen für die Selbstständigkeit zu begeistern“, sagt Alfons Hügemann von der städtischen Wirtschaftsförderung. Die Anzahl der Unternehmensgründungen sei seit 2010 bundesweit zurückgegangen: „Es werden mehr Unternehmen geschlossen als gegründet.“ In Rödermark hingegen sei der Saldo positiv: „mehr Gründungen als Liquidationen“. Allerdings ist auch in Rödermark der Boom vorbei. „Wir begleiten etwa 30 Gründungen im Jahr“, so Hügemann. Zum Vergleich: Im Jahr 2003 suchten 200 Gründer Rat.

Mit neun Unternehmensgründungen pro 1000 Einwohner liegt Rödermark hinter Frankfurt (elf) und Offenbach (17). Darin sind sowohl Betriebe im Vollerwerb und im Nebenerwerb enthalten als auch die freien Berufe, zu denen unter anderem Ärzte, Anwälte, Physiotherapeuten, Steuerberater, Künstler und Journalisten zählen. Nach Angaben der Wirtschaftsförderung gibt es in Rödermark derzeit 2 800 Unternehmen vom Einmannbetrieb bis zum großen Arbeitgeber. Seit 2003 hat das Innovationscentrum 432 Gründer beraten. Davon sind noch 135 gewerblich in Rödermark tätig, 76 nicht mehr. Der große Rest sind Freiberufler und andere, die statistisch nicht erfasst werden. Was aus ihnen wurde, kann die Stadt nicht sagen.

Das bedeutet die Geheimsprache der Stewardessen

Eine Erstinformation in Sachen Selbstständigkeit bietet der Vortrag am Montag, 14. November, von 19 bis 21 Uhr im Rathaus Ober-Roden. Angela Ringshausen von „gruenderberatung.de“ aus Erbach spricht über persönliche Voraussetzungen, Behördengänge, Businessplan, Finanzplanung, Gründungszuschüsse und Förderprogramme. Der Eintritt ist frei. Teilnehmer müssen sich aber spätestens am Freitag, 11. November, unter s 06074 911-371 oder per E-Mail an ewa.soban ska@roedermark.de anmelden. Während der Gründerwoche vom 14. bis 20. November bieten Experten des lokalen Netzwerks „Business Angels“ auch kostenlose Einzelberatungen an. Kontakt: Tel.: 06074/911-371. (eh)

Weitere Infos: www.ic-roedermark.de sowie www.gruenderwoche.de

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare