Hessenmeister in der 45-PS-Klasse

Kickboxender Kart-Crack aus Waldacker

+
Kevin Gareis aus Waldacker gab das ganze Jahr über Vollgas und wurde Hessenmeister im Kart-Fahren.

Waldacker - Mit gerade mal 18 kann Kevin Gareis schon auf eine zehnjährige Karriere als Kart-Pilot zurückblicken. Die Hessenmeisterschaft in der 45-PS-Klasse, für die ihn der Deutsche Motorsportverband jetzt ehrte, ist sein bisher größter Erfolg. Von Michael Löw 

Nächstes Jahr will er auf Bundesebene starten. „Sofern meine Zeit das zulässt“, schränkt er ein. Die Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann genießt Vorrang.

Die absolviert er im Betrieb seines Vaters Michael Ahlrichs, dem Inhaber der Firma Elektro-Kohl an der Hauptstraße. Und der dürfte sich schnell von weiteren Rennen überzeugen lassen, denn einer väterlichen Schnapsidee hat Kevin Gareis seine Leidenschaft für den Motorsport zu verdanken: Während eines Spanienurlaubs hatte er dem Filius eine Fahrt im Kart spendiert und war beeindruckt, mit welchem Augenmaß der das Fahrzeug zwischen Pfosten und Pylonen hindurch manövrierte. Klein-Kevin war damals zweieinhalb Jahre jung.

Knapp sechs Jahre musste er sich gedulden, bis er im „Fahrwerk“ in Groß-Zimmern ins Juniorteam einsteigen durfte. 2005 bekam er einen Bambini-Kart. Acht PS klingen nicht sonderlich spektakulär, reichen aber für eine Spitzengeschwindigkeit von 100 Stundenkilometern. Beim Rennen im 45-PS-Kart fährt Kevin Gareis mit Tempo 140 bis 150 nicht einmal sonderlich schneller. Atemberaubend ist aber die Beschleunigung. Von Null auf Hundert braucht sein Sportgerät 2,6 Sekunden; das ist locker Formel-1-Niveau. Kevin Gareis" zweites sportliches Hobby ist das Kickboxen. 2012 fing er damit an; seither übt er täglich entweder beim Gesundheits- und Kampfsportverein Lotus Eppertshausen oder im Offenbacher Challengeclub. Und als wär"s noch nicht genug: Hiphop ist Freizeitbeschäftigung Nummer drei.

Quelle: op-online.de

Kommentare