Kumulieren und Panaschieren

Die Wahl in Rödermark in absoluten Zahlen

Rödermark - 9 654 der 20.403 stimmberechtigten Rödermärker gingen zur Wahl und nutzten die Möglichkeit des Kumulierens und Panaschierens: Sie verteilten 344. 858 Stimmen auf die fünf Parteilisten.

Für die CDU bedeutet das 136.251, die SPD 54.808, für die FDP 34.551, für die AL 83.447 und die Freien Wähler 35.801 Stimmen. Den größten Sprung nach vorne - von Listenplatz 35 auf 14 - machte der stellvertretende AL-Vorsitzende Eckhard von der Lühe. Bei der CDU rückten Martina Brehm um 13 Plätze auf Position 11 und Michael Spieß um 11 Plätze auf Position 3 vor. Hans Gensert (FDP) verbesserte sich von Platz 16 auf Platz 6.

Leserbilder: Die schönsten Plätze in Rödermark

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare