Kruger und Werner führen FDP-Liste an

Bewährte Kräfte an der Spitze

+
Tobias Kruger (4. von rechts) und Dr. Rüdiger Werner (3. von links) sind am 6. März die Spitzenkandidaten der FDP.

Rödermark - 17 Kandidaten hat die FDP für die Kommunalwahl nominiert. Partei- und Fraktionsvorsitzender Tobias Kruger führt die Liste an. Auf Platz 2 folgt der zweite derzeitige FDP-Stadtverordnete und stellvertretende Partei- und Fraktionsvorsitzende Dr. Rüdiger Werner.

„Die liberale Liste zeichnet sich durch eine gute und ausgewogene Mischung aus erfahrenen Persönlichkeiten und frischen Gesichtern mit verschiedenen persönlichen fachlichen und politischen Schwerpunkten aus, die zusammen als die Stimmen der Vernunft wirken wollen“, sagt Kruger. Die FDP hatte bei der Kommunalwahl 2011 fünf Prozent der Stimmen gewonnen und ist im Parlament mit zwei Stadtverordneten vertreten. Die Liberalen bilden zusammen mit der SPD und den Freien Wählern die Opposition.

„Die Wahl am 6. März ist sehr wichtig für uns alle in Rödermark“, wirbt Tobias Kruger um eine möglichst breite Beteiligung. Entschieden werde nicht weniger als die Frage, wie es in den nächsten fünf Jahren in Rödermark weitergehen soll. Kruger: „Weiter eine von der grünen Ideologie dominierte Politik, die oft fernab der alltäglichen menschlichen Lebensbedürfnisse agiert und auf wichtige Fragen der Tagespolitik meist nur reagiert? Oder ein engagiertes, vorausschauendes, zukunftsweisendes Gestalten als Partner der Wirtschaft, gemeinsam mit den Bürgern und bei höchstmöglicher Transparenz bei allen politischen Prozessen und Entscheidungen?“ Hierfür stehe die FDP wie keine zweite Partei. Sie wolle die „hörbare bürgerliche Stimme der Vernunft in der Rödermärker Kommunalpolitik“ bleiben.

Neulinge und Parteilose

Auf Plätzen 3 und 4 kandidieren Stephan Menzel (32) und Christian-David Bombelka (35). Auf Platz 5 tritt Klaus Hartmann an, auf Platz 6 Marisa Haring, bekannt für ihr Engagement in Waldacker. Danach folgen Jean-Louis Kruger und Valeska Donners, die erste parteilose Kandidatin. Auf den Plätzen 9 bis 17 stehen Dr. Thomas Büttner, Dr. Siegmar Leutloff, Heinz-Ludwig Rühl, Helmut Beier, Wolfgang Beister, Bernd Stadler, Professor Ragnar Klau, Barbara Kruger und der frühere FDP-Vorsitzende Hans Gensert.

Von 1 bis 6! Noten für die Bundestagsabgeordneten aus der Region

Quelle: op-online.de

Kommentare