Am Samstag macht Turnhalle der Wiesn Konkurrenz

TG krönt Dirndl-Königin

Ober-Roden - Mit neuen Ideen peppen der Musikzug und die Majoretten der Turngemeinde ihr 22. Oktoberfest auf. Die zünftig dekorierte Halle in der Mainzer Straße wird am Samstag, 10.  Oktober, zum Wiesn-Zelt, das ab 19. 30 Uhr geöffnet ist.

Zum frisch gezapften Hellen gibt’s Weißwürste, Leberkäse mit selbst gemachtem Kartoffelsalat und Brezeln. Statt einer Vereinsolympiade nehmen Musiker und Majoretten diverse bayrische Spiele als Einzelwettkampf ins Programm. Erstmals krönen sie das Maderl mit dem schönsten Dirndl. Die Männer können sich beim Kartoffelschälen und Maßkrugstemmen beweisen.

Die Anmeldung für die Spiele ist von 21 bis 21.30 Uhr möglich. Die Teilnahmezettel zur Dirndl-Prämierung werden am Eingang verteilt. Den Gewinnern winken Preise. Den musikalischen Teil des Oktoberfestes übernehmen die „Wirtshaus-Vielharmoniker“ - eine Kapelle, die sich durch Stimmungsmusik auszeichnet. Nach dem Auftritt der Berufsmusiker vom Heeresmusikkorps Veitshöchheim macht der DJ der TG-Fastnachtssitzungen Party.

Karten sind im Vorverkauf beim Fahrradhaus Gotta, im Blumenstudio Andrea sowie bei jedem Mitglied erhältlich. Dann kostet der Eintritt sieben Euro, an der Abendkasse sind acht Euro fällig. Vereine, die zehn Karten vorab kaufen, erhalten einen Rabatt von einem Euro pro Ticket. Tischreservierungen nimmt jedes Mitglied des Musikzugs entgegen. Zum Aufbau trifft sich der Musikzug am Mittwoch um 19 und am Freitag um 20 Uhr in der Halle.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Kommentare