Termine und Infos

Am Mobil Sonderabfall loswerden

Rödermark - In Zusammenarbeit mit der Rhein-Main Abfall GmbH (RMA) bieten die Kommunalen Betriebe der Stadt Rödermark Termine zur Entsorgung von Sonderabfällen aus privaten Haushalten an. Das Umweltmobil steht zur Annahme bereit am Dienstag, 2.  August, von 12 bis 15 Uhr in Ober-Roden, Seligenstädter Straße/Bolzplatz.

Sonderabfälle in Kleinmengen können auch an den im Entsorgungsfahrplan (Rückseite Abfuhrkalender) angegebenen Samstagen von 8 bis 12 Uhr am Müllheizkraftwerk Offenbach, Dietzenbacher Straße, abgegeben werden. Pro Anlieferung dürfen nicht mehr als 100 Liter oder 100 Kilo Sonderabfälle abgegeben werden. Das Fassungsvermögen der einzelnen Behälter darf nicht größer als 20 Liter (bei ätzenden Flüssigkeiten 10 Liter) sein.

Folgende Sonderabfälle können abgegeben werden (möglichst nur unvermischt und in Originalbehältern): Chemikalien, Frittieröl, Farben und Lacke, Haarsprays, Kosmetika, Pflanzenschutzmittel, Putz- und Scheuermittel, Säure- und Laugenreste und anderes. Nicht mitgenommen werden Altöl, Altreifen, eingetrocknete Farben und Lacke sowie radioaktive, explosive und infektiöse Abfälle, Druckgasflaschen, Gaskartuschen für Campingkocher, Asbestabfälle, Stein-/Glaswolle, Dachpappe und Ähnliches.

Leuchtstoffröhren und Energiesparlampen sind an den Fachhandel zurückzugeben oder können in haushaltsüblichen Mengen (etwa drei bis fünf Stück) an der Altstoffannahmestelle oder an der Übergabestelle der Firma Remondis, Jakob-Wolf-Straße 28, 63179 Obertshausen-Hausen, abgegeben werden. Detaillierte Informationen erhalten Bürger im Abfallratgeber. Weitere Auskünfte erteilen die RMA unter s  069 80052-140, -142 oder -144 sowie die Kommunalen Betriebe Rödermark im Rathaus Urberach, Tel.: 06074/911-956. siw

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare