Wies’n-Gaudi in Ober-Roden

Umjubelte Bayern-Spiele beim Germania-Oktoberfest

+
Ganz genau schauen die unbeschäftigten Mannschaften den „First Ladys“ beim Aufstellen der Bierzeltgarnitur nach Stoppuhr zu.

Ober-Roden - Wies’n-Gaudi mit viel Musik und vielen gut gefüllten Maßkrügen gab"s dieses Jahr in vielen Sälen und Hallen. Auch der FC Germania feierte ausgelassen Oktoberfest.

„Von Germanen für Germanen“ hatte Vorsitzender Norbert Rink als Devise fürs Oktoberfest des Ober-Röder Fußballclubs ausgegeben. Am feschen Dirndln und strammen Waden in Krachledernen fehlte es nicht, und die Stimmung war ausgesprochen gut, nicht nur dank des literweise geleerten Weizen- und Gerstensaftes. Organisiert von Sandra Eggen, war der Germania-Saal kaum wiederzuerkennen in seinem Weiß-Blau.

Urige Wettkämpfe brachten die Zuschauer ebenso in Schwung wie die sieben Mannschaften, unter denen so klangvolle Namen wie die „Hütchgücü Scharlachberg Kerbborsche“, „Adi’s Eleven“ oder die „First Ladies“ waren. Die hatten sicher beim Aufbau einer Bierzeltgarnitur in Höchstgeschwindigkeit ihre naturbedingten Defizite, dafür aber waren sie beim Schuhplattlerwettbewerb im Vorteil. Am Ende hatten die beiden Damenteams aber die Nase vorn. Die „First Ladys“ siegten vor „Jumping Fitness“.

Oktoberfest 2016: Die bisher schönsten Wiesn-Momente 

Bei einem ausgesprochen vergnüglichen Abend mit passender Wiesn-Musik von DJ Adi und launiger Moderation von Michi Reisert und Luis Rebmann wurden die bayerischen Urspiele wieder zum vielbeklatschten Erfolg. (chz)

Oktoberfest bei der TG Ober-Roden: Bilder

Quelle: op-online.de

Kommentare