In Ober-Roden

Osterbesuch im Altenheim

+
Im Namen der „Mini-Kids“ brachte Leiterin Ines Steiger den Bewohnern des Senioren- und Pflegeparks Odenweller einen lecker duftenden Osterkranz mit.

Ober-Roden - Strahlende Augen auf beiden Seiten: Die „Mini-Kids“ vom U3-Kindergarten in der Carl-Zeiss-Straße besuchten die Bewohner des benachbarten Alten- und Pflegeparks Odenweller und brachten ihnen Osterüberraschungen mit.

Angeregt hatte dies Pflegedienstleiterin Svenja Doege: „Wir sind hier zwar ein Altenheim für das Ende des Lebens, aber wir sorgen dafür, dass unsere Senioren so aktiv wie irgend möglich am Leben teilnehmen“. Drum hatte sie mit dem Kindergarten Kontakt aufgenommen. „Wir haben uns inzwischen ein paarmal getroffen und uns etwas kennen gelernt. Die Kinder und unsere Bewohner sind gern dabei, aber anfangs noch schüchtern. Da helfen die Hasen in unserem Garten, darüber kommen Alt und Jung schnell zusammen.“

Viele strahlende Augenpaare gab’s bei Alt und Jung, als die „Mini-Kids“ mit Tulpen und fröhlichen Liedern zum Osterbesuch kamen.

Aber auch das gemeinsame Singen verbindet: Das hilft besonders den 19 Demenzkranken unter den 41 Bewohnern, die sich oft an Kinderlieder erinnern. Auch Besuch von Hunden ist immer eine große Bereicherung fürs Erinnern. Deshalb sind wöchentlich zwei Hunde zu Gast, und auch die hauseigene Katze findet sich schon mal im Bett eines alten Menschen wieder, wenn sie gesucht wird. Beim Osterbesuch der „Mini-Kids“ brachten schon die zartrosa Tulpen, die die Kinder - manchmal zwar etwas zögerlich - den betagten Bewohnern überreichten, deren Augen zum Leuchten. Von Liedblättern unterstützten einige Senioren die Kinder bei deren Lied von „Stups, dem kleinen Osterhasen“, der ständig auf der Nase landet. Sie haben selbst auch ein Regenwurm-Lied eingeübt, bei dem die Kinder ihnen mit großen Augen folgen. Ein alter Mann hatte sogar ein Gedicht im Gepäck: „Frühling lässt sein blaues Band wieder flattern durch die Lüfte“.

Zum Abschluss trugen Kita-Leiterin Ines Steiger und ihre Kolleginnen einen großen duftenden Osterkranz herein, den die „Mini-Kids“ den Senioren gespendet haben - eine sehr schmackhafte Kooperation also, zumal sich Petra Odenweller und ihre Altenpflegerinnen mit Schokoladenhasen und Getränken für alle Kinder bedanken. Als nächstes wollen die Pflegepark-Bewohner mit den Kindern ein Blumenbeet anlegen, dessen Betreuung sie weiter verbindet.

chz

Quelle: op-online.de

Kommentare