Pläne für den Bau einer Mensa

Stadt sichert Betreuung

Rödermark - Bei der Schulkindbetreuung tun sich nach dem drohenden Engpass Alternativen auf. Erster Stadtrat Jörg Rotter möchte im Mai eine Vorlage für den Neubau einer Mensa präsentieren.

Über die aktuelle Situation und Perspektiven der Schulkinderbetreuung in Urberach informiert der Erste Stadtrat in der nächsten Sitzung des Ausschuss für Familie, Soziales, Integration und Kultur am Dienstag, 5. Mai, 19.30 Uhr, Rathaus Urberach, Raum Tramin. Die Sitzung ist öffentlich.

Hintergrund: Zum Ende dieses Schuljahres wird der Förderverein der Schule an den Linden die Schulkinderbetreuung abgeben. Seit die Mitgliederversammlung des Vereins dies Mitte März beschlossen hat, arbeitet die Stadt gemeinsam mit dem Kreis als Schulträger, mit der Schule, dem Staatlichen Schulamt und Unterstützung des Fördervereins an einer langfristigen Perspektive für die Betreuung an der Urberacher Grundschule.

Wartelisten werden abgeglichen

Aktuell werden im Familienservice RömKids die Anmeldungen und Wartelisten für die Hort- und Schulkinderbetreuung abgeglichen. Ende Mai soll allen berufstätigen Eltern ein Betreuungsplatz zugesagt werden können. Bei einem pädagogischen Tag am 4. Mai wollen die Betreuungskräfte an der Schule, das Kollegium, Fachkräfte des Kreises und der Stadt ein Startkonzept für die Betreuung nach den Sommerferien erarbeiten.

Ein wichtiger Baustein für die Sicherung der Betreuungsplätze an der Schule an den Linden ist der Neubau einer Mensa mit professioneller Küche auf dem Schulgelände. Die dafür notwendigen Mittel in Höhe von 1,3 Millionen Euro hat die Stadtverordnetenversammlung mit der Verabschiedung des Doppelhaushalts 2015 /  2016 freigegeben. Bei der Planung des Gebäudes und den Vorbereitungen für die Baumaßnahme wollen die Kommunalen Betrieb Rödermark (KBR) und der Schulträger an einem Strang ziehen. Als Vorsitzender KBR-Betriebskommission hat Erster Stadtrat Jörg Rotter während der jüngsten Kommissionssitzung eine entsprechende Beschlussvorlage für Mai angekündigt.  

bp

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Kommentare