Hund rennt vor S-Bahn: tot

Ober-Roden - Ein Hund rennt einer Katze hinterher und gerät dabei auf die Gleise. Der Vierbeiner wird von einem Zug erfasst und stirbt.  

Ein frei laufender Hund ist am Samstagmorgen vom Zug überfahren und getötet worden. Die Bundespolizei bestätigte den Unfall, den gestern ein Augenzeuge unserer Zeitung gemeldet hatte.

Nach dessen Beobachtungen war der Hund im Feld nahe der Kläranlage hinter einer Katze her gerannt, ohne dass seine Besitzerin etwas davon merkte und ist dabei auf die Gleise geraten. Dabei wurde er von der S 1 Richtung Rollwald erfasst. Die Bundespolizei meldet Verspätungen bei drei Zügen, die zwischen 8.37 und 9.03 Uhr langsam an der Unfallstelle vorbeifahren musste.

Welthundetag: Bilder unserer Leser

Welthundetag: Bilder unserer Leser

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion