Rödermarks Schwimmvater

Sportler und Trainer gratulieren Heinz Harenberg zum 80. Geburtstag

+
Die Überraschung eingefädelt hatte der VFS unter seiner Vorsitzenden Anne von Soosten-Höllings, die sich mit einer Fotowand mit einem Gutschein bei Heinz Harenberg bedankte.

Urberach - Großer Bahnhof für einen der Männer, die Schwimmsport in Rödermark prägten: Heinz Harenberg feierte seinen 80. Geburtstag.

Die Überraschung war geglückt: Mit einem fröhlichen Treffen vieler früherer Schwimmkinder, Leistungssportler und Freunde ehrte der Verein für Fitness und Schwimmsport (VFS) „Rödermarks Schwimmvater“ Heinz Harenberg. Am 8. August – in den Ferien – war er 80 Jahre jung geworden, daher überraschten ihn seine Sportkameraden zu Beginn des Herbsttrainings. Heinz Harenberg ist seit 50 Jahren eine feste Größe im regionalen Schwimmsport – also aller Ehren wert. „Noch heute kommt er regelmäßig zu den Trainingsstunden des VFS und hilft, wo er nur kann“, freut sich VFS-Vorsitzende Anne von Soosten-Höllings über so viel ehrenamtliches Engagement.

Der Geehrte, dem selbst seine Frau nichts verraten hatte, staunte nicht schlecht, als er nach dem Schwimmtraining das Badehaus zum Hinterausgang verlassen wollte und ihn da ein langes Spalier ehemaliger Wegbegleiter erwartete. Sie ließen ihn mit Gitarrenbegleitung hoch leben und umarmten ihn in einer nicht enden wollenden Schlange.

Die Wiedersehensfreude war untereinander groß. Denn viele der Gäste wie etwa der ehemalige Weltklasseschwimmer und Rödermärker Trainer Andreas Behrend oder Michael Kiesling hatten sich seit den Jahren ihrer aktiven Zeit in Rödermark nicht mehr gesehen; wer verhindert war wie etwa Michael Wrede ließ einen Brief verlesen. Der immer wieder neu erstaunte Heinz Harenberg wurde mit zahllosen guten Wünschen und Geschenken bedacht.

Die größten Sensationen der Sportgeschichte

Bereits 2012 ehrte der Hessische Schwimmverband (HSV) Heinz Harenberg mit der goldenen Nadel. Ausgezeichnet wurde er für sein außerordentliches Engagement im Schwimmsport. Harenberg war Mitbegründer und langjähriger Lenker der SSG Rödermark. Vor fast 50 Jahren wurde er Mitglied in der Schwimmabteilung des KSV Urberach, deren Leiter er 36 Jahre war. Ebenso agierte er als Mitglied des erweiterten Vorstandes. Seit 40 Jahren ist er Kampfrichter, seit 1975 Schiedsrichter. Lange war er Mitglied des HSV-Kampfrichterkaders. 2003 war Heinz Harenberg einer der Mitbegründer des Vereins für Fitness und Schwimmsport.

„Heinz Harenberg steht auch heute noch mehrmals wöchentlich im Badehaus am Beckenrand und hat inzwischen Generationen von Kindern zu Wettkämpfen und Erfolgen begleitet“, sagte Anne von Soosten-Höllings. Wie kaum ein anderer hat er den Schwimmsport in Rödermark geprägt. (chz)

Quelle: op-online.de

Kommentare