In Höhe der neuen Jet-Tankstelle

Rödermarkring: „Tempolimit nicht für die Ewigkeit“

+
Der Kreis hat auf dem Rödermarkring eine Höchstgeschwindigkeit von 50 Stundenkilometern angeordnet, damit Tankstellenkunden sicher auf die Umgehungsstraße abbiegen können.

Ober-Roden - Der Kreis Offenbach hat eine so genannte verkehrsrechtliche Anordnung erlassen, die den Rödermarkring in Höhe der neuen Jet-Tankstelle sicherer machen soll.

Unstrittig sind flachere - nur noch 25 statt 50 Zentimeter hohe - Fahrbahnteiler mit Reflektoren, die auch im Dunkeln gut zu sehen sind. Die sollen verhindern, dass Autofahrer von der Bundesstraße nach links aufs Tankstellengelände abbiegen und umgekehrt. Auf dem Rödermarkring hat der Kreis schon nördlich der Einmündung der Albert-Einstein-Straße eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 50 Stundenkilometer angeordnet (vorher: 70). Dieses Tempolimit stört nicht nur viele Autofahrer.

„Das darf nicht auf die Ewigkeit festgeklopft werden“, kritisierte gestern der Erste Stadtrat Jörg Rotter. Ober-Roden brauche eine attraktive Umgehungsstraße, auf der der Verkehr zügig fließen kann. Die Verkehrsbehörde Hessen Mobil hatte bereits Mitte Januar angekündigt, eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf der Bundesstraße nur befristet zu dulden.

Quelle: op-online.de

Kommentare