Schmuck geklaut

Miese Masche: Trickdiebe überrumpeln Witwe

+

Urberach - Mit einer ganz miesen Masche verschafften sich zwei Trickdiebe am frühen Donnerstagmittag in der Pestalozzistraße Zutritt in die Wohnung einer Witwe.

Die alte Frau kam gegen 12 Uhr vom Friedhof, als sie aus einem silberfarbenen Auto heraus von den Unbekannten angesprochen wurde: Das Pärchen will ihren verstorbenen Ehemann gekannt haben. Die Rentnerin ging ohne Reaktion weiter nach Hause. An der Tür sprachen der etwa 65 Jahre alte Mann und seine etwas jüngere Komplizin die Seniorin erneut an, überrumpelten sie und gingen einfach in ihre Wohnung. Dreist öffneten sie die Schränke und Schubladen, klauten Schmuck und machten sich wieder davon.

Die Bestohlene wandte sich völlig aufgelöst an ihre Nachbarin, die die Polizei alarmierte. Die Täterin war nach ihrer Beschreibung zirka 1,65 Meter groß, hatte auffallend blaue Augen und braune Haare. Bekleidet war sie mit einem Mantel. Der Begleiter war etwas größer und untersetzt. Er sprach hessisch und hatte eine Brille. Er trug einen dunklen Mantel und Hut. Außerdem roch er stark nach Tabak. Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, die im Bereich der einstelligen Hausnummern die Trickdiebe und/oder das Auto beobachtet haben, um Anruf unter Tel.: 069/8098-1234.

Zehn kuriose Kriminalfälle 2014 in Hessen

Zehn kuriose Kriminalfälle 2014 in Hessen

Quelle: op-online.de

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion