Zusammenstoß mit Bus

Fußgängerin stirbt drei Tage nach Unfall

Ober-Roden - Tödlicher Zusammenstoß zwischen Bus und Fußgängerin: Eine 78-Jährige, die am frühen Sonntagabend bei einem Unfall schwer verletzt wurde, ist am Dienstag in einem Offenbacher Krankenhaus gestorben. Das teilte heute die Polizei mit.

Nach den bisherigen Ermittlungen ist Folgendes passiert: Gegen 18.40 Uhr wollte der Fahrer (71) eines Linienbusses von der Forststraße nach links auf den Breidertring abbiegen und musste an der roten Ampel warten. Als die Ampel auf Grün umgesprungen sei, fuhr der Mann los und erfasste mit seinem Bus die alte Dame, die gerade den Breidertring überquerte. Die Ober-Röderin zog sich komplizierte Brüche zu, an denen sie starb.

Derzeit laufen die Unfallermittlungen der Dietzenbacher Polizei. Sie muss jetzt insbesondere klären, ob die Frau auf der Fußgängerfurt unterwegs war und welche Farbe die für sie geltende Ampel zeigte. Die Ermittler bitten daher Zeugen, die noch nicht mit der Polizei gesprochen haben, sich auf der Dietzenbacher Wache (Tel.: 06074/837-0) zu melden.

Tödlicher Unfall auf der B45

Tödlicher Unfall auf der B45

(lö)

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion