"Discovery" in Kalifornien gelandet

+
Mit Verspätung von rund 24 Stunden kehrte die Raumfähre Discovery nach ihrem Ausflug zur ISS jetzt zu Erde zurück. 

Washington - Die US-Raumfähre “Discovery“ mit sieben Astronauten an Bord ist wieder sicher auf der Erde. Mit Verspätung von rund 24 Stunden kehrte sie nach ihrem Ausflug zur ISS jetzt zu Erde zurück. 

Der Space-Shuttle setzte mit eintägiger Verspätung am Samstagmorgen planmäßig um 2.53 Uhr MESZ auf dem Luftwaffenstützpunkt Edwards in Kalifornien auf.

Anhaltend schlechtes Wetter auf dem Weltraumbahnhof Cape Canaveral in Florida hatte die NASA zu mehreren Lande-Aufschüben und schließlich zur Umleitung des Shuttle an die US-Westküste gezwungen. Ursprünglich sollte die “Discovery“ bereits in der Nacht zum Freitag heimkehren. Hauptaufgabe der insgesamt zweiwöchigen Reise war der weitere Ausbau der Internationalen Weltraumstation ISS.

dpa/mol

Kommentare