Telefonzellen: Bald aus mit den Häuschen?

+
Die gelben Telefonhäuschen gibt es in Deutschland kaum mehr.

Halle - Telefonhäuschen werden selten. In den letzten fünf Jahren halbierte sich das Angebot der öffentlichen Telefone. Schuld daran ist nicht nur der kleine Luxus für jedermann.

Noch vor 15 Jahren war der Gang zur Telefonzelle unterwegs unausweichlich. Nur wenige hatten damals ein Handy in der Tasche. Nun scheint das Aus der gelben und rosa-silbernen Häuschen bald bevor zu stehen. Seit 2007 haben sich die Telefonzellen fast halbiert.

Happy Birthday, Telefon

Happy Birthday, Telefon!

Derzeit gebe es öffentliche Telefone noch an 60.000 Standorten, die Hälfte davon in Fernsprechhäuschen, sagte ein Sprecher der Deutschen Telekom der Mitteldeutschen Zeitung.

Grund für die Entwicklung sei vor allem der Vormarsch des Handys. Telefonzellen würden immer weniger genutzt. Zusätzliche Kosten entstünden durch Vandalismus - etwa, wenn Silvesterböller Telefonzellen zerstörten.

Bevor eine Telefonzelle abgebaut werden könne, braucht die Telekom dem Bericht zufolge die Zustimmung der jeweiligen Kommune, weil sie einen gesetzlichen Versorgungsauftrag hat. Konflikte seien aber selten.

AP

Mehr zum Thema

Kommentare