"Bond"-Drehbuchautor Mankiewicz gestorben

Los Angeles - “Bond“-Drehbuchautor und “Hart aber herzlich“-Regisseur Tom Mankiewicz ist tot. Der Amerikaner starb am Samstag im Alter von 68 Jahren in seinem Haus.

Er litt an Bauchspeicheldrüsenkrebs. Mankiewicz schrieb Drehbücher für etliche “James Bond“-Filme, unter anderem “Leben und sterben lassen“ und “Diamantenfieber“, sowie die ersten beiden “Superman“-Filme. Später führte er Regie bei einigen Folgen des auch in Deutschland beliebten TV-Serienklassikers “Hart aber herzlich“.

Mit Tom Hanks und Dan Aykroyd drehte er die Filmkomödie “Schlappe Bullen beißen nicht“ aus dem Jahr 1987. Mankiewicz stammte aus einer angesehenen Hollywood-Familie: Sein Vater war der Oscar-gekrönte Drehbuchautor und Regisseur Joseph L. Mankiewicz (“Alles über Eva“, “Ein Brief an drei Frauen“). Sein Onkel, Herman J. Mankiewicz, schrieb unter anderem am Drehbuch für Orson Welles' Film “Citizen Kane“ mit.

dapd

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare