Brad Pitt: Als Daddy habe ich Fehler gemacht

Los Angeles - Brad Pitt (47) räumt freimütig ein, kein perfekter Vater zu sein. Er habe Fehler gemacht, die er wieder gut machen musste. Bei der Erziehung gebe er sich trotzdem große Mühe.

Es sei gewiss kein “schrecklicher“ Daddy, aber “ich habe ganz sicher Fehler gemacht, die ich wieder gut machen musste“, sagte der Schauspieler der US-Zeitschrift “People“ am Rande einer Filmpremiere in Los Angeles. In dem Familiendrama “The Tree of Life“, das in Cannes die Goldene Palme gewonnen hat, spielt Pitt einen sehr strengen Vater von drei Söhnen. Seine Kinder würde er ganz anders erziehen, meint der Schauspieler. Er würde sich darum bemühen, seinen “Mist“ nicht mit nach Hause zu bringen und an den Kindern auszulassen. Sie sollten ihre Freiheit genießen und selbst herausfinden, was ihnen am Herzen liegt.

Die miesesten Vorbilder für Kinder

Die schlechtesten Vorbilder für Kinder

Zusammen mit der Schauspielerin Angelina Jolie (35) hat Pitt sechs Kinder im Alter von zwei bis neun Jahren, drei davon hat das Paar adoptiert.

dpa

Rubriklistenbild: © ap

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare