Zoff wegen Coronavirus und Maskenpflicht

Udo Lindenberg: klare Meinung zu Masken-Gegnern und Covidioten wie Melanie Müller: „Hirntote Risikopiloten“

Das Coronavirus und seine ignoranten Verbreiter bringen selbst die sonst so coole und gelassene Legende Udo Lindenberg (74) auf die Hamburger Plastikpalme. Deshalb macht der Panikrocker Masken-Gegnern jetzt eine klare Ansage. 

  • Udo Lindenberg* appelliert an Masken-Gegner, sich an die Regeln zu halten.
  • Hamburger* Panikrocker möchte die Coronavirus*-Krise hinter sich lassen.
  • Er schießt gegen Masken-Verweigerer wie Melanie Müller.

Hamburg – „Mach dein Ding!“ ist Udo Lindenbergs Lebensmotto und Empfehlung an all seine Mitmenschen. Doch bei einer Sache macht selbst der unkonventionelle Panikrocker eine Ausnahme und appelliert an die gegenseitige Rücksichtnahme. Wer keine Lust auf Corona-Maßnahmen hat, solle sich laut dem „Mach dein Ding!“-Sänger nämlich einfach trotzdem an die Regeln halten. Für Gegner hat der Wahl-Hamburger mit den schwarzen Haaren, dem Hut und der dunklen Sonnenbrille überhaupt kein Verständnis.

Musiker:Udo Lindenberg
Geboren: 17. Mai 1946 (Alter 74 Jahre), Gronau (Westfalen)
Musikgruppe: Passport
Geschwister: Erich Lindenberg, Inge Lindenberg, Erika Lindenberg

„Wir brauchen die kollektive Mega-Power, also: Maske auf und mit panischer Konsequenz da durch!“, sagte Lindenberg der Deutschen Presse Agentur (dpa) in Hamburg. Menschen, die sich etwa weigern, Abstand zu halten oder eine Maske in öffentlichen Räumen wie Supermärkten oder dem HVV* zu tragen, sagt er: „Wenn die hirntoten Risikopiloten durch die Aerosole zischen, wird es ganz viele erwischen“. Gemeint sind Masken-Verweigerer wie etwa Dschungelkönigin (RTL) Melanie Müller (32).

Udo Lindenberg hat einen Hals auf Masken-Gegner wie beispielsweise Melanie Müller. (24hamburg.de-Montage)

Udo Lindenberg schießt gegen Masken-Gegner wie Melanie Müller

Die Ballermann-Sängerin („Wer sich erinnert, war nicht dabei“) ätzte einst gegen die Maskenpflicht mit den Worten: „Jetzt sind wir gezwungen, diese Scheiße zu tragen. Und in ein paar Wochen kommen uns wieder alle mit Umweltverschmutzung.“ Zudem postete sie eine Illustration mit einer großen Menschentraube vor einer Masken-Ausgabe und einer einzigen Person vor einer Vitamin-Ausgabe. Auf der Zeichnung prangt die Unterschrift: „Denk nach, ob es richtig ist, nur weil es alle machen!“

Ein klares Statement der Kult-Blondine, die vor ihrer Teilnahme am RTL-FormatDer Bachelor“ mit Erotik-Filmen im Internet von sich reden machte und neulich bei Olivia Jones auf dem Kiez vorbeischaute*. Udo Lindenberg dürfte diese Einstellung gar nicht gefallen. Er betont gegenüber dpa: „Nur wenn wir alle cool bleiben und uns an die Regeln halten, können wir das Ding unter Kontrolle kriegen.“

Udo Lindenberg musste wegen Coronavirus Tour 2020 absagen und will zurück auf die Bühne

Wer den Schutz vor dem Coronavirus ignoriere, gefährde laut dem Dauergast im Atlantic-Hotel nicht nur andere Menschen, sondern „bedroht auch die möglichst schnelle Rückkehr unserer geilen, breit aufgestellten Kulturszene in Deutschland“. Udo Lindenberg und seine Panikband mussten die Tour 2020 wegen des Coronavirus komplett absagen. „Wir alle, die ganze Panikfamilie, die Band, die Kreativcrew und die Techniker haben durch die grausame Pandemie einen schweren Blues abgekriegt“, sagt er dem „Hamburger Abendblatt“ (hinter Bezahlschranke).

200 Mitarbeiter seien im Fall von Udo Lindenbergs abgesagter Tour 2020 betroffen. Doch anders als Melanie Müller, kann Udo Lindenberg sein Corona-Schicksal akzeptieren: „Es ist die einzig richtige Entscheidung, es geht um unser aller Gesundheit, um unser Leben!“, kommentierte er seine Tour-Absage im Mai 2020. Doch nach rund sechs Monaten ohne Bühne wird selbst dem toleranten Udo langweilig: „Da fällste mal in die tiefsten Abgründe und schiebst eine dicke Depresse.“

24hamburg.de berichtet darüber, wie Udo Lindenberg die triste Corona-Zeit ohne Musik verbringt. Der Künstler lebt neben dem Singen eine zweite Leidenschaft. aus. Mund-Nasen-Schutz-Feindin Melanie Müller hat sich mittlerweile übrigens mit dem Coronavirus infiziert. Immerhin kann sie die Zeit aber gut totschlagen: Sie flimmert derzeit bei „Like Me I‘m Famous“ auf RTL immer dienstags um 22:15 Uhr über die TV-Bildschirme. Schon gewusst? Im September 2020 dürfen Hamburger Saunen wieder öffnen.

Masken-Gegnerin Melanie Müller mit Coronavirus infiziert: Schlager-Sängerin bekämpft Krankheit mit Bier

Und: Nicht nur sie selbst hat sich mit Corona angesteckt. Auch ihr Ehemann und ehemaliger Manager Mike Blümer (54) ist infiziert, sowie die gemeinsamen Kinder Mia-Rose (2) und Matty (zehn Monate). Melanie Müller dazu: „Wir sind in Quarantäne. Wir haben hier Corona, alle positiv!“, gesteht sie ihren Followern auf Instagram. Doch Vitamine und Schonprogramm kommen für Melanie Müller auch mit Corona-Infektion nicht infrage.

Stattdessen: „Ich mach mir erst mal ein Bier auf und warte auf RTL oder Sat.1“, erzählt sie ihren Fans. Grund: Neben „Like Me I‘m Famous“ war Melanie Müller am Dienstag, 25. August 2020, auch noch bei „Promis Privat“ auf Sat.1 zu sehen. * 24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerkes.

Rubriklistenbild: © Axel Heimken/dpa, Sebastian Kahnert/dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare