Der größte Sommerhit aller Zeiten wird 40

+
Ray Dorset, Sänger der Band Mungo Jerry, damals und heute.

Bielefeld - Kein Sommer ohne Sommerhit. Weit über 40 Millionen Mal wurde das sonnige Liedchen weltweit verkauft, das vor 40 Jahren weltweit die Charts eroberte. Wissen Sie, um welchen Song es geht?

Ray Dorset selbst singt das Lied seines Lebens zwar nicht mehr jeden Tag, aber “es kommt mir täglich in den Sinn“, bekennt der 64-Jährige, der seit rund zehn Jahren in Bielefeld (Nordrhein-Westfalen) lebt. Aus zehn Minuten Arbeit wurde ein Evergreen: Auch nach 40 Jahren gilt Mungo Jerrys “In the Summertime“ für viele als größter Sommerhit aller Zeiten.

Dorset arbeitete damals als Techniker bei einem englischen Uhrenhersteller. “Eigentlich wollte ich Unternehmer in der Elektronik-Industrie werden“, sagt Dorset der Nachrichtenagentur dpa. “Musik machte ich nur zum Spaß.“ Eines Tages hatte er die Melodie im Kopf. “Am nächsten Morgen nahm ich Papier und Stift und schrieb den Text. Ich brauchte nicht nachzudenken, die Worte flossen einfach so. Es war ein Geschenk Gottes.“

Im Frühsommer 1970 trat Mungo Jerry bei einem Festival in England auf, neben musikalischen Superstars wie Black Sabbath, Grateful Dead und José Feliciano und stellte auch “In the Summertime“ vor. Die Unbekannten stellten alle Stars in den Schatten. “Wenige Tage später waren wir in einer TV-Show mit Stars wie Jimi Hendrix, The Who und Richie Havens.“

Ob die Single wirklich 40 Millionen Mal verkauft wurde, weiß niemand so genau, wiegelt Dorset bescheiden ab. Acht Millionen Exemplaren sind aber wohl sicher, Experten nennen aber auch sechzehn oder gar 23 Millionen Stück. Fest steht: Mit sechs Millionen Exemplaren war der Titel 1970 weltweit die meistverkaufte Single. Am 6. Juni 1970 stieg er in die britischen Charts ein, wo er ab der zweiten Woche sieben Wochen lang Platz eins belegte. In weiteren 26 Ländern erreichte er die Spitzenposition - darunter auch in Deutschland, wo er ab dem 22. August 1970 insgesamt sieben Wochen die Hitparaden anführte. In den USA gelangte er lediglich bis auf Rang drei. Während in Großbritannien 800.000 Stück abgesetzt wurden, gingen in Frankreich insgesamt eine Million Exemplare über die Ladentheke, davon allein 400.000 im ersten Monat nach der Veröffentlichung. Übersetzt wurde das Stück in mehr als 40 Sprachen, darunter auch Chinesisch.

Musiker und Comebacks 2009

Musiker und Comebacks 2009

Nach 40 Jahren hat Dorset einige Routine entwickelt, den Erfolg des Songs mit dem weltberühmten Anfang “In the summertime, when the weather ist high...“ zu erklären. “Der ganze Song feiert das Leben“, sagt der Vollblutmusiker mit den schwarzen Locken in seinem kleinen Bielefelder Kellerstudio, inmitten einer Unzahl von Gitarren. “Er ist überall stark, in Amerika, in der nördlichen und der südlichen Hemisphäre, in Ost und West. Jeder kennt ihn, jeder feiert den Sommer und irgendwo in der Welt ist immer Sommer.“

Auch viele Kollegen haben das Potenzial des Liedes erkannt. “Es gibt unzählige Aufnahmen“, sagt Dorset, “Von Bob Dylan, Elton John und Billy Idol, als Heavy Metal, Hip-Hop oder Reggae.“ 1995 machte der jamaikanische Reggae-Pop-Musiker Shaggy den Song wieder zum Top- Hit.

Wie oft er “sein Lied““ gesungen hat, weiß Ray Dorset nicht. Allein bei den offiziellen Auftritten der letzten 40 Jahre dürften es fast 7000 Mal gewesen sein, schätzt er.

Und wie kommt ein Weltstar aus England dazu, sich in der ostwestfälischen Provinz niederzulassen? “Man macht gerne Witze über Bielefeld, aber es ist eine wunderbare Gegend“, versichert Dorset. IUnd ein ganz wichtiger Grund ist - natürlich - eine Frau. “Ich habe Britta Anfang der 90er Jahre auf einer Tournee kennengelernt, erzählt Dorset. Jetzt leben sie mit ihren beiden Kindern seit zehn Jahren hier.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare