Jolie kämpft um Regie-Debüt

+
Angelina Jolie

Sarajevo - Angelina Jolie kämpft um ihr Regie-Debüt. Die bosnischen Behörden erteilten Jolie keine Drehgenehmigung, nachdem sie von dem angeblichen Inhalt des Films erfahren hatten.

In dem Kriegsdrama soll sich eine junge Bosnierin nach einer Vergewaltigung in den serbischen Täter verlieben. Jolie und ihr Produzent Edin Sarkic wiesen das jedoch zurück und erklärten, es handele sich lediglich um Gerüchte. Serkic sagte am Freitag, die Annahmen seien falsch. Er habe erneut einen Antrag auf eine Drehgenehmigung gestellt und dem Kultusministerium in Sarajevo das vollständige Drehbuch geschickt. Er rechnet mit einer positiven Antwort.

Frauenpower: Die mächtigsten Damen der Welt laut Forbes-Liste

Frauenpower: Die mächtigsten Damen der Welt laut Forbes-Liste

Jolie veröffentlichte am Freitag eine Stellungnahme, in der sie erklärte, es wäre falsch, wenn “unfairer Druck, basierend auf falschen Informationen“ die Dreharbeiten in Bosnien verhindere. Opferorganisationen hatten gegen die Dreharbeiten protestiert.

dapd

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare