Judith Holofernes steckt zurück

+
Judith Holofernes verzichtet wegen ihrer zwei Kinder auf eine internationale Karriere.

Osnabrück - “Wir sind Helden“-Sängerin Judith Holofernes kennt sehr wohl Welteroberungsgelüste, ssteckt diese aber zugunsten ihrer zwei Kinder zurück und verzichtet auf eine internationale Karriere.

“Wir sind Helden“-Sängerin Judith Holofernes sieht die eigene Popularität zwiespältig. “Ich bin wohl für einige Aspekte dieses Erfolgs nicht gemacht“, sagte die zweifache Mutter der “Neuen Osnabrücker Zeitung“ laut Vorabmeldung vom Freitag. Sie wisse aus Erfahrung, dass ein bestimmtes Level von Erfolg für sie anfange, mehr anstrengend als beglückend zu sein: “Je mehr die Leute etwas von dir wollen, desto mehr Arbeit ist es. Und das ist mit zwei Kindern schwer zu vereinbaren“, betonte sie. Es sei “nicht besonders gut für die Seele, wenn so viele Leute Interesse an einem anmelden“, fügte die 33-Jährige hinzu.

Der Erwartungsdruck vonseiten der Industrie und der Fans sei “irre hoch“. Nicht zuletzt aus diesen Gründen erteilte Holofernes einer internationalen Karriere eine Absage: “Natürlich kriegen wir manchmal Welteroberungsgelüste“, erzählte sie. Im Internet sei das Gästebuch der Band voll von Einträgen aus fernen Ländern und manchmal schaue die Gruppe ein bisschen neidisch auf befreundete Bands, die die Hälfte des Jahres mit dem Goethe-Institut in der Welt herumreisten, fügte die Sängerin hinzu. Aber mit den Kindern sei “der Zug einfach abgefahren“.

dapd

Kommentare