Ungewohnte Töne der Sängerin 

Lena Meyer-Landrut postet S*x-Foto - aus ziemlich wichtigem Anlass

+
Lena Meyer-Landrut schlägt auf Instagram auch ernstere Töne an.

Da hat der eine oder andere Fan wohl nicht schlecht geschaut. Lena Meyer-Landrut überrascht auf Instagram mit einem ganz besonderen Bild und schlägt ernste Töne an. 

Update 17. Mai 2018: Es sind turbulente Wochen für Lena Meyer-Landrut. Die Sängerin, die vor etwa einem Monat ihr fünftes Studioalbum „Only Love, L“ herausbrachte, ist derzeit auch abseits ihres Gesangs in aller Munde. Am Donnerstagabend trat die 27-Jährige zur besten Sendezeit bei GNTM auf und sorgte vor allem wegen ihres Outfits für mächtig Trubel im Netz. 

Während der Ausstrahlung befüllte Lena für ihre Fans auch fleißig ihre Social-Media-Kanäle mit Bildern aus dem Backstage-Bereich der Model-Show. In ihrer Insta-Story kann man beispielsweise das gewagte Outfit der Sängerin noch einmal in Ruhe bestaunen, während Lena in der Maske geschminkt wird. Für Lena-Fans also ganz gewöhnliche Postings. 

„Da ich nun deine Aufmerksamkeit habe“ - Lena Meyer-Landrut mit ungewohnter Nachricht für ihre Fans

Doch dann überrascht die 27-Jährige plötzlich mit einem Sex-Bild. Jedoch nicht auf die Art und Weise, wie sich das wohl der eine oder andere Follower gewünscht hätte. Deutschlands letzte ESC-Gewinnerin teilt ein Bild von einem Laternenmasten, an dem groß auf einem Schild „Sex“ geschrieben steht. Da wurde bestimmt so mancher Follower hellhörig und genau darauf zielte Lena auch ab. Wichtig war für sie nämlich der kleingedruckte Text auf dem Schild.

„Da ich nun deine Aufmerksamkeit habe: Am 26. Mai findet die Europawahl statt. Bitte geh wählen, denn das ist wie Zähneputzen. Macht man‘s nicht, wird‘s braun“, steht dort geschrieben. Die Sängerin zeigt sich also ungewohnt politisch und will ihre Fans zum Wählen animieren. Das Motto „Sex sells“ nutzt die 27-Jährige dabei souverän und ohne ihren sehenswerten Körper zu zeigen, den sie sonst nicht selten auf Instagram zur Schau stellt. Für voyeuristische Follower wird es sicherlich auch bald wieder weniger enttäuschende Inhalte geben.  

Zuckersüßes Foto von Lena Meyer-Landrut: Die Botschaft ist etwas ganz Besonderes

München - Lena Meyer-Landrut mag Instagram. Davon ist auszugehen. Zumindest postet sie oder ihre Social-Media-Agentur regelmäßig Bilder. Das freut die unzähligen Fans der Sängerin, aber ruft manchmal auch Hater auf den Plan. Wie das eben so ist.

So ist manchen Followern das eine oder andere Oberteil zu knapp, mancher Post zu lasziv oder generell könne „die Landrut gar nicht singen“. Was das eine mit dem anderen zu tun hat, kann dahingestellt bleiben. Klar ist: Lena polarisiert. Mit ihrem jüngsten Post aber sollte Lena die Herzen der meisten Menschen berührt haben. 

Zuckersüß-Foto von Lena Meyer-Landrut! Die Message dabei ist etwas ganz Besonderes

Sie veröffentlichte ein Kinderbild von sich. Vielen Fans dürften den Grund dafür direkt erkannt haben. Richtig! Der Post wurde nämlich an Muttertag abgesetzt. Daher schrieb Lena unter dem Bild auch: „Baby Lena is sending love and energy to all the mums out there.“. 

Auf Deutsch: „Baby Lena sendet ganz viel Liebe und Kraft zu all den Müttern da draußen auf der Welt.“ 

Und wie so häufig gab es unter dem Bild wieder Kommentare, die Freude über den Post zum Ausdruck brachten und die zuckersüße Baby-Lena feierten (“Unverändert.... aww“). Allerdings gab es natürlich auch Follower, die die Sängerin kritisierten (“Was ist ihr Talent?“)

Lena Meyer-Landrut: Ob süß oder sexy - sie polarisiert immer

Aber es ist ja nicht das erste Mal, dass vermeintlich nette Posts der Sängerin verunglimpft werden. Zuletzt sorgte auch ein kurzes Video auf Instagram von Lena für Aufsehen. 

Ein weiteres Foto der Sängerin sorgte vor kurzem ebenfalls für viel Gesprächsbedarf. Dieses Mal aber zeigten sich die meisten Anhänger allerdings begeistert. Auch andere Stars feierten den Post. Wir sehen also: Egal was Lena macht, sie sorgt für Aufsehen. Ob Babyfoto oder sexy Post - der Popstar steht immer im Fokus. Wie das eben so ist, auf Instagram.  

tz

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare