Mötley-Crüe-Sänger drohen sechs Monate Haft

+
Hat Vince Neil seine Ex-Freundin wirklich geschlagen?

Las Vegas - Weil er seine Exfreundin in einem Kasino angegriffen haben soll, hat Mötley-Crüe-Sänger Vince Neil wieder einmal Ärger mit der Justiz. Was ihm bei einer Verurteilung blüht:

Weniger als sechs Wochen nach seiner Entlassung aus dem Gefängnis hat Mötley-Crüe-Sänger Vince Neil wieder Probleme mit der Justiz. Dem Rockmusiker wird vorgeworfen, sich Ende März in einem Kasino in Las Vegas ein Handgemenge mit seiner Exfreundin geliefert zu haben.

Neils Anwalt David Chesnoff erklärte, sein Mandant wolle sich nicht schuldig bekennen und sich gegen die Vorwürfe der häuslichen Gewalt und des ungebührlichen Verhaltens zur Wehr setzen. Der Sänger muss am 2. Mai in Las Vegas vor Gericht erscheinen. Ihm drohen bis zu sechs Monate Haft und 1.000 Dollar Strafe für jeden Anklagepunkt.

Drogen und Alkohol: Süchtige Filmstars

Kiffen, Koksen und Saufen bei den Stars

Neils Exfreundin Alicia Jacobs zeigte der Polizei einen Bluterguss, den Neil verursacht haben soll, als er sie mit einem Finger anstieß. Sie hatte nach eigenen Angaben sieben Monate lang eine Beziehung mit Neil, die aber Anfang März endete.

Neil kam am 25. Februar aus dem Gefängnis frei. Er verbüßte eine Haftstrafe von zehn Tagen wegen Alkohols am Steuer.

ap

Kommentare