Gemeinsame Aktion der Royals

Prinz Harry holt sich Star für Aktion - William taucht derweil in Pub auf

+
Prinz Harry holte sich prominente Unterstützung - bei Ed Sheeran.

Damit hätte wohl keiner gerechnet: Plötzlich sitzt Prinz William im Pub und auch sein Bruder Harry macht auf sich reden. Gemeinsam wollen die beiden ein ernstes Thema angehen. 

London - Ein kühles Bier in der Hand und die Lieblingsmannschaft auf dem Bildschirm, das gehört für viele einfach zusammen. Dass sich nun allerdings ein Adeliger in einem „ganz normalen“ britischen Pub unter die „ganz normalen“ Fußballfans mischen sollte, hätte so wohl keiner von ihnen erwartet. Dennoch tauchte Prinz William nun eben genau dort auf - allerdings aus einem ernsthaften Grund. Denn ein Thema liegt ihm und seinem Bruder Prinz Harry gerade besonders am Herzen. 

Prinz William unter den Gästen in britischem Pub

„Stellt euch vor, wenn wir über mentale Gesundheit genauso viel wie über Fußball reden würden“, so der Kommentar zu dem Video auf dem offiziellen Instagram-Account des Kensington Palasts. Tatsächlich hat sich der britische Prinz gemeinsam mit dem Trainer des FC Chelsea, Frank Lampard, unter zahlreiche Fußballfans in einem britischen Pub gemischt, um nicht nur gemeinsam ein Spiel der englischen Nationalmannschaft zu verfolgen, sondern auch, um auf das Thema „mentale Gesundheit“ aufmerksam zu machen und darüber zu reden. Denn gerade für Männer unter 45 Jahren sei Suizid eine weit verbreitete Todesursache, wie es weiter in dem Post heißt, obwohl Gespräche bereits einen ersten Schritt für eine positivere Zukunft darstellen könnten. So will Prinz Harry die Menschen durch seine überraschende Aktion dazu ermutigen, offen über ihr Seelenleben sprechen zu können. 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Imagine if we talked about mental health as much as we talk about football. Prince William and @ChelseaFC Head Coach @FrankLampard joined football fans to watch England’s match with the Czech Republic ⚽️ and discuss the importance of encouraging more people – particularly men – to feel comfortable talking about their mental health, and feel able to support their friends and families. Men are less likely than women to speak about their mental health (41% for men in comparison with 56% for women), and suicide remains the biggest killer of men under 45. The simple act of starting a conversation can often be the start of a more positive future. Each of the fans in the pub with The Duke and Frank to watch #CZEENG has been supported by @mindcharity and @calmzone – and were joined by someone who has supported them through difficult times in the past. Football is a powerful way for men to have a conversation about how they are feeling, whether it is watching a game with their mates or having a kick around with friends or teammates – through Heads Up we want to help everyone feel as comfortable talking about mental health as they are talking football. For immediate support text ‘Heads Up’ to 85258 any time of day or night to be connected with a trained @GiveUsAShoutInsta volunteer to talk about what you’re going through, and help make a plan to keep yourself safe Kensington Palace / PA #HeadsUp @heads_together @england

Ein Beitrag geteilt von Kensington Palace (@kensingtonroyal) am

Lob für Prinz William und sein Engagement

„Er sieht aus wie ein ganzer normaler Kerl, der das Fußballspiel genießt“, stellen die User zu Beginn noch ganz überrascht fest, sind gleichzeitig aber auch ganz begeistert von seinem Engagement: „Danke dir! Du leistest tolle Arbeit“,  freuen sich die Fans der Royals. Und auch die anderen User finden es eine „so wundervolle Idee, die mentale Gesundheit der Männer zu unterstützen“, denn es sei „so wichtig“, ihnen begreifbar zu machen, dass es weder schwach noch unmännlich ist, Gefühle zu haben und darüber zu sprechen. „Ich kann gar nicht sagen, wie stolz ich auf dich bin“, loben die Fans den englischen Prinzen weiter, finden ihn „wundervoll“ und sind sich einig: „William ist perfekt.“ Doch einer scheint zu fehlen. 

Auch Prinz Harry setzt sich für das Thema „mentale Gesundheit“ ein

„Wo ist Harry?“, fragen die Fans des Königshauses noch ganz neugierig und tatsächlich macht sich auch Williams Bruder für das gleiche Thema stark. Zwar ist Prinz Harry nicht im gleichen Pub aufzufinden wie William, aber trotzdem widmet auch er sich auf Instagram dem „Tag der mentalen Gesundheit“. Unterstützung bekommt er dabei sogar von einem zweiten, nicht weniger bekannten Rotschopf. 

Prinz Harry und Ed Sheeram gemeinsam in spaßigem Instagram-Video

So ist es doch tatsächlich Ed Sheeran, der an Harrys Tür klingelt, wie der Prinz auf seinem offiziellen Instagram-Account festhielt. „Komm rein“, freut sich der Prinz und die beiden gehen gleich an die Arbeit an ihrem wohltätigen Projekt, das beiden sehr am Herzen liegt. Allerdings gehen sie das Thema mentale Gesundheit auf humorige Art mit der für die beiden typischen Prise Ironie an. 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Both Prince Harry and Ed Sheeran want to ensure that not just today but every day, you look after yourself, your friends and those around you. There’s no need to suffer in silence - share how you’re feeling, ask how someone is doing and listen for the answer. Be willing to ask for help when you need it and know that we are all in this together. #WMHD Check out the accounts below for more resources and support: @Heads_Together @Calmzone @MentalHealthFoundation @CharityNoPanic @SamaritansCharity @YoungMindsUK @GiveUsAShoutInsta @Childline_official @LetsTalkAboutMentalHealth @Jedfoundation @Pandas_UK @Charitysane @MindCharity @TimeToChangeCampaign @RethinkMentalIllness @MentalHealthMates @ActionHappiness @MHFAEngland @DitchTheLabel @TheBlurtFoundation

Ein Beitrag geteilt von The Duke and Duchess of Sussex (@sussexroyal) am

Prinz Harry und Ed Sheeran auf Instagram als „vereinte Rotschöpfe“

Denn zunächst sprechen die beiden über eine durchaus ernste Angelegenheit, die einfach noch nicht genug Aufmerksamkeit erfährt, weshalb Ed erzählt, er plane schon länger, einen Song darüber zu veröffentlichen. Später sollte sich aber herausstellen, dass der in Harry einen Verbündeten sieht, um gegen die Witzeleien gegenüber Rothaarigen anzukämpfen. „Gingers unite“, also „Rotschöpfe vereinigt“ ist zunächst auf dem Laptop des erfolgreichen Sängers zu lesen. 

Am Ende werden aber auch die beiden rothaarigen Witzbolde nochmal ernst, denn trotz ihrer launigen Präsentation soll es in ihrem gemeinsamen Video natürlich nicht wirklich um die Haarfarbe, sondern das Thema mentale Gesundheit gehen: „Leute, kümmert euch um jeden, der möglicherweise im Stillen leidet, das Thema geht uns alle an“, erklären die beiden am Ende gemeinsam. 

„Das ist brillant“, lachen auch die Fans der beiden und finden, deren Video sei „ein fantastischer Weg“ um ihre doch so wichtige Nachricht zu verbreiten. Das dürfte trotz ihrer unterschiedlichen Herangehensweisen in jedem Fall auch beiden Prinzen gelungen sein. 

Dass Prinz Harry bei Themen, die ihm am Herzen liegen, auch emotional werden kann, zeigte kürzlich sein Auftritt bei einer Wohltätigkeitsveranstaltung für Kinder.

Zuletzt machte auch Harrys Ehefrau Herzogin Meghan auf sich aufmerksam, allerdings auf einem weniger erfreulichen Grund. Denn ihr könnte nun neuer Ärger mit der Queen bevorstehen. Zuletzt war sie aber noch strahlend mit Prinz Harry und Baby Archieauf deren großer Afrika-Reise zu sehen

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare