Prost: Rudi Assauer darf weiter für Veltins werben

+
Rudi Assauer mit Ex-Freundin Simone Thomalla bei einem Veltins-Werbetermin.

Gelsenkirchen - Rudi Assauer , Ex-Manager von Schalke 04, darf weiter für Veltins werben. Die Brauerei sieht darüber hinweg, dass er im Streit mit Ex-Freundin Simone Thomalla handgreiflich wurde.

Lesen Sie dazu:

Assauer entschuldigt sich bei Thomalla: Sorry, Mucke

Nach Streit zwischen Assauer und Thomalla ermittelt nun die Polizei

Das berichtet die Medien-Nachrichtenseite turi2 unter der Schlagzeile „Prügel-Assauer darf weiter für Veltins werben“. Gegenüber turi2 erklärt Veltins-Marketingdirektor Herbert Sollich: "Was dort passiert ist, gehört in den privaten Bereich von Herrn Assauer." Rudi Assauer hat sich mittlerweile per „Bild am Sonntag “ bei seiner Ex für die Haue auf der Insel Sylt entschuldigt. Dass die aktuellen Veltins-Spots mit Assauer und US-Schauspieler Bruce Willis nun für sechs Wochen in die Sommerpause gehen habe mit der Prügelei nichts zu tun, beteuert Marketing-Chef Sollich. Nach dem Sommer soll die TV-Reklame wieder gezeigt gehen.

Veltins-Spots, in denen sich Assauer und Thomalla streiten, werden schon seit längerem nicht mehr ausgestrahlt.

fro

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare