Die Riesen erobern Berlin

+
Die Riesen-Marionette vor dem Reichstag in Berlin.

Berlin - Zehntausende Menschen erlebten am Wochenende in Berlin die dreitägigen Openair-Aufführung “Die Riesen“ zum Tag der Deutschen Einheit. Die Bilder sind spektakulär.

Auf ihrem Weg vom Berliner Rathaus durch Berlins Mitte ist die siebeneinhalb Meter große Kleine Riesin bereits am Freitag gut im Lustgarten eingetroffen. Die französische Compagnie Royal de Luxe erweckte für das Spektakel “Das Wiedersehen von Berlin“ die erste von zwei gigantischen, aus Stahl, Holz und Schrott zusammengebauten Marionetten zum Leben.

Am Tag der Deutschen Einheit am Samstag treffen sich die Riesen aus Ost und West kommend wieder und symbolisieren so den Fall der Mauer vor 20 Jahren.

Die Riesen in Berlin

Die Riesen erobern Berlin

Die überdimensionale Marionettenfigur erwachte am Freitagmorgen lächelnd und mit den Augen klimpernd, nahm zur Freude Hunderter Zuschauer eine Dusche und zog anschließend Kleidchen und gelben Regenmantel an. Dann begrüßte sie freundlich Berlins auf dem Rathaus- Balkon stehenden Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD).

Mit Hilfe vieler rotlivrierter Helfer der Theatergruppe bestieg die Riesin dann ein Schiff, um sich auf die Suche nach ihrem Onkel, dem 15 Meter hohen Großen Riesen, zu machen. Auf einem kunstvoll wogenden Wasserlauf, aufmontiert auf einen Sattelschlepper, bewegte sich die Riesin durch die Stadt. Die 200 an der Aufführung beteiligten Künstler bewegen die Figuren mit Hilfe von Seilzügen so geschickt, dass die Riesen fast lebensecht wirken.

Festmeile auf der Straße des 17. Juni

Die zentralen Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit sind in diesem Jahr in Saarbrücken. In der Hauptstadt gibt es die traditionelle Festmeile auf der Straße des 17. Juni und am Brandenburger Tor. Dort wird vom Freitagnachmittag an neben einem Riesenrad und Spezialitäten aus allen Bundesländern auch viel Musik geboten: Zu hören sind Bands wie Silbermond, Revolverheld und Ich & Ich. Bemalte Mauersteine aus Kunststoff, die am 9. November in einer spektakulären Domino-Aktion am Brandenburger Tor symbolisch umfallen sollen, werden gezeigt. Hunderttausende Besucher werden erwartet. Vor 19 Jahren wurde am 3. Oktober 1990 die deutsche Einheit besiegelt. Quadriga-Preis für Barroso, Gorbatschow und Havel Am Samstagabend (19.00 Uhr) werden EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso, Michail Gorbatschow und Vaclav Havel in Berlin mit dem Quadriga-Preis ausgezeichnet. Auch der Musiker Marius Müller- Westernhagen und die Bürgerrechtlerin Bärbel Bohley gehören zu den Preisträgern. Der Verein Werkstatt Deutschland würdigt mit der seit 2003 jedes Jahr am Tag der Deutschen Einheit verliehenen Quadriga Menschen, “die durch ihr Wirken ein Zeichen für Aufbruch, Erneuerung und Pioniergeist gesetzt haben“. Die ehemaligen Staatschefs Tschechiens und der Sowjetunion, Havel und Gorbatschow, gelten als Wegbereiter beim Ende des Kalten Krieges. (Internet: www.riesen-in-berlin.de., www.werkstatt-deutschland.net) [Quadriga]: Auswärtiges Amt, Werderscher Markt 1, 10117 Berlin [Festmeile]: Straße des 17. Juni und Brandenburger Tor, Berlin-Mitte

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare