Das sagt Lena Meyer-Landrut zur Nacktszene

+
Das sagt Sängerin Lena Meyer-Landrut zur Nacktszene im TV.

München - Eine Nacktszene mit Deutschlands Grand-Prix-Hoffnung Lena Meyer-Landrut sorgte am Dienstag für großen Medienrummel. Doch was sagt Lena eigentlich selbst dazu?

Im August 2009 strahlte der Privatsender RTL eine Folge von "Helfen Sie mir!" aus, in der "Unser Star für Oslo", Lena Meyer-Landrut, splitterfasernackt im Pool planscht - mit einem gut gebauten Mann, versteht sich. Wir berichteten.

Die Bilder: Lena nackt im Pool

Lena nackt - als Komparsin im Pool

Lesen Sie auch:

Lena nackt - als Komparsin im Pool

Badenixe Lena unter den 100 sexiest Frauen

Nach ihrem freizügigen Auftritt gefragt, bleibt Lena wie immer ruhig und sachlich: „Ich habe das gemacht. Ich habe mich damals nicht dafür geschämt und ich schäme mich auch heute nicht dafür. Ich habe ja keinen Porno gedreht“, sagt sie laut "Bild"-Zeitung zu Moderator Matthias Opdenhövel bei der Aufzeichnung der SKL-Show in Berlin. Ob sie die Rolle heute noch einmal spielen würde, wisse sie nicht, gesteht Lena.

Lena im dpa-Interview: Wie war das mit der Nacktszene?

Die Kleine muss ziemlich nervös sein, denkt man bei sich. Aber Lena sitzt ganz entspannt in einer Art Kantine in der Kölner Firma ihres Entdeckers und Gönners Stefan Raab.

Am Montag hatte sie mündliche Abiturprüfung in Deutsch. Ergebnis: 2 minus. Die Ergebnisse ihrer Klausuren in Bio, Geschichte und Englisch gibt's erst nach dem Grand Prix (Finale am 29. Mai). Sie sagt, ihr reicht es, wenn sie besteht.

Aber ok, jetzt zur Sache: Ist das nicht doch ziemlich peinlich mit der Nacktszene? “Ich hab's gemacht, ich find's ok, ich hab' keinen Porno gedreht. Seit meinem 12. Lebensjahr wollte ich Schauspielerin werden. Da hab' ich das als ziemlich leichte Möglichkeit gesehen, da reinzuschnuppern.“

Und wie verträgt sich das damit, dass man sie bisher kaum fragen durfte, was sie an diesem Morgen gefrühstückt hatte - schon kam die Ansage, sie rede nicht über Privates? Das passt doch nicht zusammen! Noch immer ist sie die Ruhe selbst: “Es war nur eine Rolle, ich war ja nicht ich. In der Situation hab ich mich verstellt, und dann ist das auch nicht meine Privatsphäre.“ Und ihre Mutter? Was sagt die Mutter dazu, dass sich ihre Tochter auszieht? “Bei uns wurde eigentlich immer darauf geachtet, dass ich keine Grenzen überschreite.“

Soso. Vielleicht hat man das mit den Nacktbildern wirklich etwas zu eng gesehen. Aber zumindest muss das alles doch furchtbar belastend sein für sie. Die Fotos, die Schlagzeilen in x-facher Millionenauflage, die Macht der Presse...? Sie lächelt. Etwas Mitleid ist drin, aber keine Spur von Arroganz. Und dann sagt sie, das sei doch alles nicht sooo wichtig. “Sag mir doch mal einen Grund, warum mich das belasten sollte. Bei uns in der Familie hat man immer gesagt: In der Zeitung von heute wickelt man morgen den Fisch ein.“

Zu dem Job bei RTL kam Lena, weil sie in der Laiendarsteller-Kartei einer Produktionsfirma gemeldet war.

FHM: Die 100 "sexiest Women" der Welt

FHM: Die 100 "sexiest Women" der Welt

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare