Stalker will Lindsay Lohan sexuell belästigen

+
Lindsay Lohan will einen Stalker mit einstweiliger Verfügung loswerden.

Los Angeles - Lindsay Lohan hat zur Zeit nicht viel zu lachen. Einerseits muss sie wegen ihres Goldketten-Diebstahls Sozialstunden leisten, andererseits macht ihr ein Stalker zu schaffen.

US-Schauspielerin Lindsay Lohan (24) will mit einer einstweiligen Verfügung einen aufdringlichen Verfolger loswerden. Wie das Promi-Portal “Tmz.com“ berichtete, hat Lohan am Donnerstag vor Gericht ein Kontaktverbot gegen David Cocordan erwirken können.

Lohans Angaben zufolge wird sie seit zwei Jahren von dem Mann verfolgt. In den letzten vier Wochen wäre sein Verhalten noch aggressiver geworden. Dreimal habe er ihr Haus aufgesucht und sie mit über 100 SMS-Nachrichten und Anrufen belästigt. Anfang Mai habe er ihr eine bedrohliche SMS geschickt, aus der hervorgehen würde, dass er sie sexuell belästigen wollte, machte Lohan in ihrem Antrag geltend.

Forbes-Liste: Das sind die einflussreichsten Promis

Forbes-Liste: Das sind die einflussreichsten Promis

Die Polizei in Los Angeles wurde eingeschaltet. Der Mann sei möglicherweise schizophren, hieß es. Lohan leistet derzeit Sozialdienst in einer Notunterkunft für Frauen ab. Nach dem Diebstahl einer Goldkette im Januar, mit dem sie frühere Bewährungsauflagen verletzte, muss sie auch noch eine Haftstrafe absitzen.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare