Thomas D. sieht sich nicht als Raab-Marionette

+
Thomas D.

Frankfurt/Main - Rapper Thomas D. sieht sich in seiner Funktion als Jury-Präsident der Castingshow “Unser Star für Baku“ nicht als Marionette von Stefan Raab.

Er sei nicht der Hampelmann vom Chef, sagte der 42-Jährige der Tageszeitung “Frankfurter Rundschau“ (Mittwochausgabe). “Ich habe die Macht überreicht bekommen.“

Der Nachfolger von Stefan Raab empfindet sich als eine Art Nationaltrainer und spürt bereits den Druck. “Bislang habe ich in meinem eigenen, kleinen und wohltemperierten Swimmingpool gelebt, und jetzt schmeißen die mich unter die Haie ins offene Meer“, sagte er. In der Show von ARD und ProSieben sucht er 2012 nach dem deutschen Beitrag für den Eurovision Song Contest in Aserbaidschan.

dapd

Lena Meyer-Landrut: Ihre Karriere, ihr Jubel, ihre Nackt-Aufnahmen

Lena Meyer-Landrut: Ihre Karriere, ihr Jubel, ihre Nackt-Aufnahmen

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare