Tochter von Keith Richards entgeht Verurteilung

+
Theodora Richards hat Glück gehabt.

New York - Die Anklage gegen die Tochter von Rolling Stone Keith Richards wegen Drogenbesitzes und Sachbeschädigung wurde am Donnerstag von einem New Yorker Gericht abgewiesen.

Theodora Richards (25) war nach Polizeiangaben dabei ertappt worden, wie sie die Buchstaben T und A und ein Herzsymbol an die Mauer eines Klosters schrieb. Sie hatte laut Polizei eine kleine Menge Marihuana und einige Hydrocodon-Tabletten in ihrer Handtasche.

Hydrocodon ist ein Monopräparat mit kombinierter Wirkung als Schmerz- und Hustenmittel, das zu den Derivaten des Morphins gehört. Der Wirkstoff kann abhängig machen und unterliegt in Deutschland dem Betäubungsmittelgesetz.

Kiffen, Koksen und Saufen bei den Stars

Kiffen, Koksen und Saufen bei den Stars

Weil sie sich zur Ableistung von zwei Tagen Sozialarbeit und einem eintägigen Besuch in einem Anti-Drogenprogramm bereit erklärt hatte, kam es nicht zur Verurteilung. 

Richards hat als Model unter anderem für Burberry und Tommy Hilfiger gearbeitet. Sie ist eine von zwei Töchtern von Keith Richards und seiner Frau, dem Model Patti Hansen.

dapd/wiki

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare