La Toya Jackson schreibt über Tod ihres Bruders

+
La Toya Jackson äußert sich über den Tod ihres Bruders Michael

New York - Zwei Jahre nach dem Tod von Michael Jackson hat dessen Schwester La Toya Jackson in einem Buch ihre Gedanken dazu aufgeschrieben. Zuerst hat sie an Mord gedacht.

Die erste Frage, die ihr bei der Nachricht durch den Kopf geschossen sei, sei gewesen: “Wer hat Michael getötet?“

Ihr Buch “Starting Over“ wird in den USA in der kommenden Woche veröffentlicht. Am 25. Juni 2009 starb Jackson. La Toya Jackson schreibt, ihr Bruder habe oft gesagt, dass man ihn wegen seines Vermögens und Musikkatalogs umbringen werde. Über seine letzten Tage habe sie mehr in Gesprächen mit seinen Kindern erfahren. Tochter Paris habe ihr gesagt: “Daddy war immer kalt und hat immer geweint.“  

Jacksons Arzt Conrad Murray habe “ausweichend und mit Ausreden“ reagiert, als sie ihn wegen des Todes ihres Bruders an einer Überdosis Beruhigungsmittel zur Rede gestellt habe. Murray hat sich zur Anklage wegen fahrlässiger Tötung als nicht schuldig bezeichnet. Der Prozess soll im September beginnen.

dapd

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare